Suchen

Cyber-Sicherheit

Blackberry Jarvis soll vernetzte Autos sicher machen

| Redakteur: Lisa Marie Waschbusch

Binnen weniger Minuten soll der cloudbasierte Dienst „Blackberry Jarvis“ Sicherheitslücken in der Software von Autos aufdecken. Mithilfe einer Codeanalyse will der Technologiekonzern vernetzte Fahrzeuge vor Cyberangriffen schützen.

Firmen zum Thema

BlackBerry hat auf der NAIAS ein neues Cybersicherheitsprodukt vorgestellt: Blackberry Jarvis richtet sich an die hohen Software-Cybersicherheitsanforderungen der Automobilindustrie.
BlackBerry hat auf der NAIAS ein neues Cybersicherheitsprodukt vorgestellt: Blackberry Jarvis richtet sich an die hohen Software-Cybersicherheitsanforderungen der Automobilindustrie.
( Bild: Blackberry QNX )

Das Technologieunternehmen Blackberry will Autoherstellern dabei helfen, Sicherheitslücken in ihrer Software zu entdecken. Im Rahmen dessen hat Blackberry-CEO John Chen auf der North American International Automotive Show (NAIAS) in Detroit den cloudbasierten Dienst „Blackberry Jarvis“ vorgestellt. Jarvis soll automatisch den Programmcode scannen, um mögliche Schwachstellen zu finden. Blackberry verspricht, innerhalb von Minuten umfangreiche und nützliche Erkenntnisse zu liefern, die bislang nur durch zeitaufwändiges manuelles Scannen möglich war. Jarvis werde bereits mit einigen großen Automobilherstellern der Welt getestet.

Einmal initiiert sollen Autohersteller Online-Zugriff auf Jarvis haben und in jeder Phase der Softwareentwicklung beliebig viele Binärdateien scannen können. Dies beinhaltet sowohl die Fähigkeit, neue Software zu evaluieren, als auch Software, die sich bereits in der Produktion befindet, zu bewerten.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45092931)

Blackberry; Blackberry QNX; VW; NAIAS; ; Byton; Continental; Volkswagen; Mini; Elring Klinger; Auto-Medienportal.Net/Jaguar Land Rover; IAV; Patrick Langer, KIT; Porsche; Christoph Schönbach/Magna; Röchling Automotive; BBS Automation; CSI Entwicklungstechnik; Composites Europe; Wilfried Wulff/BMW; Novelis; Opel