Suchen

Vernetztes Fahren Blackberry und Qualcomm planen Connectivity-Plattform

| Redakteur: Lisa Marie Waschbusch

Blackberry und Qualcomm planen, künftig gemeinsam Automotive-Plattformen für vernetzte Fahrzeuge zu entwickeln. Im Rahmen dessen sollen auch die Services von Blackberry für Qualcomms Snapdragon-Modems optimiert werden.

Firmen zum Thema

Blackberry möchte verschiedene Produkte für die Verwendung mit ausgewählten Snapdragon-Produkten von Qualcomm optimieren.
Blackberry möchte verschiedene Produkte für die Verwendung mit ausgewählten Snapdragon-Produkten von Qualcomm optimieren.
(Bild: Qualcomm)

Blackberry und Qualcomm Technologies Incorporated, eine Tochtergesellschaft von Qualcomm, erweitern die bestehende Partnerschaft im Automobilbereich. Künftig sollen ausgewählte Hardwareplattformen von Qualcomm mit der Software von Blackberry QNX optimiert werden. Diese sollen anschließend in virtuellen Cockpit-Controllern, Telematiksystemen („eCall“ und Cellular-Vehicle-to-Everything), elektronischen Kontroll-Brücken, digitale Instrumenten-Cluster und Infotainment-Systemen zum Einsatz kommen.

Um künftig schneller und kostengünstiger Automotive-Plattformen anbieten zu können, soll zudem die Over-the-Air-Software und die Secure-Credential-Management-Dienste von Blackberry für die Verwendung mit ausgewählten Qualcomm Snapdragon-Modems optimiert werden.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45053580)