Suchen

Konnektivität

BMW und Mini integrieren Amazon Alexa

| Redakteur: Sven Prawitz

Die Sprachsteuerung Alexa soll ab Mitte 2018 für alle BMW- und Mini-Modelle verfügbar sein. Der bayerische Hersteller stattet hierfür einen Großteil der Fahrzeuge mit einer SIM-Karte aus.

Firmen zum Thema

BMW integriert Amazon Alexa in seine BMW- und Mini-Modelle. Der Dienst soll ab Mitte 2018 verfügbar sein.
BMW integriert Amazon Alexa in seine BMW- und Mini-Modelle. Der Dienst soll ab Mitte 2018 verfügbar sein.
(Bild: BMW)

Ab Mitte 2018 wird der Sprachassistent Amazon Alexa in alle BMW- und Mini-Modelle integriert. Das gab der Hersteller jetzt bekannt. Den eigenen Kunden soll so während der Fahrt eine Vielfalt an Services, Entertainment oder Shopping-Möglichkeiten mittels Sprachsteuerung eröffnet werden. Dafür soll nahezu die gesamte Palette der Alexa-Funktionen zur Verfügung stehen. Um Alexa im Fahrzeug zu nutzen, sei kein Smartphone notwendig. BMW stattet alle seine Modelle und ausgewählte Mini-Fahrzeuge mit einer eingebauten SIM-Karte aus.

Seit September 2016 ist es möglich, Fahrzeuginformationen und Termine via Alexa abzufragen. Seitdem können BMW-Connected-Nutzer Alexa von zu Hause fragen wie zum Beispiel der Lade- oder Füllstand des BMW ist oder das Fahrzeug über Remote Services steuern. Zudem ermöglicht Alexa auf Basis der BMW „Connected Mobilitätsagenda“ die Abfrage von Terminen oder geplanten Strecken und Abfahrtzeiten.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44925101)