Suchen

Zulieferer Borg Warner liefert Reiblamellentechnologie für Automatik-Hybridgetriebe von ZF

| Redakteur: Michael Ziegler

Die neuen Reiblamellen und Reibmaterialien sollen die Leistungsfähigkeit sowie den Schaltkomfort bei Hybridgetrieben erhöhen und einen geschmeidigeren Wechsel zwischen Elektro- und Verbrennungsmotor ermöglichen.

Firmen zum Thema

Die Borg Warner Reiblamellen sollen der Vollhybrid-Variante des ZF 8-Gang-Automatikgetriebes zu mehr Leistung und Effizienz verhelfen.
Die Borg Warner Reiblamellen sollen der Vollhybrid-Variante des ZF 8-Gang-Automatikgetriebes zu mehr Leistung und Effizienz verhelfen.
(Borg Warner)

Die parallelhybride Ausführung dieses Automatikgetriebes kommt in der 2012er Version des Audi Q5 Hybrid Quattro zum Einsatz und wird in Kürze auch für weitere Fahrzeuge verfügbar sein.

„Unsere Reiblamellentechnologie zeichnet sich durch eine verbesserte Widerstandsfähigkeit gegenüber mechanischen Belastungen sowie höchste Zuverlässigkeit aus“, sagt Robin Kendrick, Präsident und General Manager, Borg Warner Transmission Systems. „Der Fahrer profitiert von gesteigerter Leistung sowie geringerem Kraftstoffverbrauch.“

Für die Vollhybrid-Variante des ZF 8-Gang-Automatikgetriebes entwickelte Borg Warner eine optimierte Reiblamelle, die sanfte Wechsel zwischen Elektro- und Verbrennungsmotor ermöglicht. Diese kommt bei der nasslaufenden Trenn- sowie der Anfahrkupplung zum Einsatz. Erstere verbindet oder trennt den Elektromotor vom Antriebsstrang, ermöglicht aber auch den gleichzeitigen Fahrbetrieb. Die ebenfalls in das Getriebe integrierte Anfahrkupplung übernimmt die Aufgabe eines herkömmlichen Drehmomentwandlers.

(ID:34184790)