Suchen

Zulieferer Borgward erweitert Produktionskapazität

Redakteur: Sven Prawitz

Borgward Automotive bestellt bei Schuler eine fünfstufige Servo-Pressenlinie. Der Hersteller will mit der Linie seine Produktionskapazität für die Modelle BX5, BX6 und BX7 erhöhen.

Firmen zum Thema

Schuler stattet Borgward mit einer Servo-Pressenlinie aus.
Schuler stattet Borgward mit einer Servo-Pressenlinie aus.
(Bild: Schuler)

Borgward Automotive erhöht seine Produktionskapazität mit einer Servo-Pressenlinie von Schuler. Die Linie soll ab August 2018 in Peking-Miyun Karosserieteile für die Modelle BX7, BX5 und BX6 produzieren. Die 67.000 Kilonewton starke Anlage besteht aus fünf Pressen und wird einschließlich der zugehörigen Automation komplett von Schuler geliefert. Bis zu 16 Großteile pro Minute soll die Anlage vom Typ Servoline 16 produzieren, Zweifach- und Vierfach-Teile seien in einer entsprechend höheren Losgröße herstellbar.

Im Auftragsumfang ist ebenfalls ein Simulationsprogramm enthalten. Mit diesem soll der Betreiber die Bewegungen von Einzelpressen und Automation einschließlich Platinenlader, „Crossbar Feedern“ für den Teile-Transport und Auslaufband besser aufeinander abstimmen können. Schuler fertigt und montiert nach eigenen Angaben bis auf wenige Know-how-Komponenten die Baugruppen für die Linie – Tische, Ständer, Stößel und Kopfstücke – komplett im chinesischen Produktionswerk in Dalian.

(ID:44583609)