Suchen

Zulieferer Bosch eröffnet Elektronikwerk in China

Redakteur: Jens Scheiner

Bosch hat im südostchinesischen Changzhou ein Werk für Elektronikkomponenten eröffnet. Bis zum Jahr 2019 will der Zulieferer über 100 Millionen Euro in den neuen Standort investieren.

Firmen zum Thema

Bosch hat ein Werk für Elektronikkomponenten in China eröffnet.
Bosch hat ein Werk für Elektronikkomponenten in China eröffnet.
(Bild: Bosch)

Bosch hat ein Werk für Elektronikkomponenten in China eröffnet. Der Zulieferer will dort nach eigenen Angaben bis zum Jahr 2019 über 100 Millionen Euro investieren und 1.300 neue Mitarbeiter beschäftigen. Am neuen Standort sollen hauptsächlich Elektronikkomponenten für das automatisierte Fahren und für vernetzte Produkte entstehen. Dazu gehören insbesondere Kameras und Radarsensoren für Fahrerassistenzsysteme, elektronische Steuergeräte für Lenksysteme sowie zentrale Kommunikationsknoten für vernetzte Fahrzeuge – sogenannte „central gateways“. Das Werk in Changzhou fertigt auf einer Fläche von 34.000 m2 vorwiegend für den chinesischen Markt. Ab 2019 sollen jährlich rund 41 Millionen elektronische Steuergeräte entstehen.

(ID:44654477)