Suchen

Zulieferer Bosch: Kräftiger Umsatzanstieg in China

| Redakteur: Jens Scheiner

Der Automobilzulieferer Bosch hat seinen Umsatz in China im Jahr 2014 um 27 Prozent auf 6,4 Milliarden Euro steigern können.

Firmen zum Thema

Der Automobilzulieferer Bosch hat seinen Umsatz in China im Jahr 2014 um 27 Prozent auf 6,4 Milliarden Euro steigern können.
Der Automobilzulieferer Bosch hat seinen Umsatz in China im Jahr 2014 um 27 Prozent auf 6,4 Milliarden Euro steigern können.
(Foto: Bosch )

Trotz der schwächelnden Konjunktur in der zweitgrößten Volkswirtschaft sieht der Geschäftsführer der Robert Bosch GmbH, Peter Tyroller auch künftig weiter gute Wachstumschancen. Die Bosch-Gruppe hat in den vergangenen drei Jahren rund 920 Millionen Euro in die Erweiterung der lokalen Fertigung und den Ausbau von Forschung und Entwicklung in China investiert, davon rund 330 Millionen Euro alleine im vergangenen Jahr.

„Unsere Lokalisierungsstrategie in China zahlt sich aus.“, sagte Tyroller. So eröffnete das Joint Venture Bosch Mahle Turbo Systems 2014 sein erstes Werk zur Fertigung von Turboladern in China (Shanghai). Zudem eröffnet der Zulieferer laut eigenen Angaben in diesem Jahr das zweite Werk für Dieseltechnik im ostchinesischen Qingdao. Bosch Thermotechnology plant, ein Joint Venture mit dem chinesischen Hersteller Midea zu gründen und Systeme für die Heizung und Klimatisierung von gewerblichen Gebäuden mittels variablen Kältemittelflusses in China zu fertigen. China ist nach Deutschland und den USA der drittgrößte Markt für Bosch.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43330614)