Elektrische Antriebe BPW und Paul Nutzfahrzeuge stellen reinen E-Lkw vor

Autor / Redakteur: sp-x / Lena Sattler

BPW Bergische Achsen hat eine elektrische Antriebsachse für Lkw entwickelt. Der Zulieferer gründete zusammen mit Paul Nutzfahrzeuge eine Marke, die komplette Lastwagen auf Basis dieser Technik anbietet: Das erste Modell soll im Frühjahr nächsten Jahres kommen.

Firmen zum Thema

Mit dem 7.5 zeigt BAX seinen ersten Elektro-Lkw.
Mit dem 7.5 zeigt BAX seinen ersten Elektro-Lkw.
(Bild: BPW Bergische Achsen/BAX)

BAX ist eine neue deutsche Lkw-Marke, die sich auf rein elektrisch angetriebene Lastwagen spezialisiert. Dahinter steht der Nutzfahrzeug-Zulieferer BPW Bergische Achsen, der elektrische Antriebsachsen für den Einsatz in Lkw entwickelt hat. Gemeinsam mit Paul Nutzfahrzeuge hat BPW Erfahrungen beim Lkw-Umbau auf E-Antriebe bereits gesammelt und die neue Marke sowie das erste Modell entwickelt – den BAX 7.5.

Bildergalerie

Wie der Modellname andeutet, handelt es sich um einen 7,5-Tonner, der eine Netto-Nutzlast von vier Tonnen bieten soll. Der ab Frühjahr verfügbare 7.5 ist wahlweise mit 3,47 oder 4,48 Meter Radstand bestellbar und laut BPW als Basis für Container-Shuttle, Hubsteiger, Tankwagen oder Müllfahrzeuge geeignet.

Bis zu 200 Kilometer Reichweite

Der jetzt vorgestellte Prototyp hat einen festen Kofferaufbau mit Palfinger-Ladebrücke. Diese Version kann maximal 15 Euro-Paletten mit drei Tonnen Last transportieren.

Die E-Achse ist laut BAX „der neue Diesel“. Der E-Antrieb stellt 100 kW/136 PS sowie 6.580 Newtonmeter Drehmoment bereit. Dank des hohen Drehmoments verlieren selbst steile Anstiege ihre Schrecken.

Für den 7.5 stehen zwei Batteriegrößen mit 84 oder 126 kWh zur Wahl, die 130 beziehungsweise 200 Kilometer Reichweite bieten. Mit Gleichstrom soll das Aufladen der Akkus von 20 auf 80 Prozent in 40 Minuten möglich sein.

(ID:47740581)