Suchen

Registrierungspflichtiger Artikel

China Market Insider Brennstoffzellen-Technik: China gibt „Belohnungen“ in Milliardenhöhe

| Autor / Redakteur: Henrik Bork* / Lena Bromberger

Mehrere Milliarden Euro werden in den Aufbau der chinesischen Brennstoffzellen-Industrie fließen. Chinas neue Förderungs-Programme machen das möglich.

Firmen zum Thema

Mit dem Format „China Market Insider“ berichtet die »Automobil Industrie« regelmäßig über den chinesischen Automobilmarkt.
Mit dem Format „China Market Insider“ berichtet die »Automobil Industrie« regelmäßig über den chinesischen Automobilmarkt.
(Bild: Deposit Photos)

Die chinesische Regierung hat ein massives neues Förderprogramm aufgelegt, um die Entwicklung neuer Brennstoffzellen-Technologien zu beschleunigen. In den kommenden vier Jahren werden Lokalregierungen mit Milliardensummen aus den Koffern der Pekinger Zentrale „belohnt“, wenn sie in ihrer jeweiligen Region mit Hilfe von innovativen Unternehmen fortschrittliche Wertschöpfungsketten in der Brennstoffzellen-Industrie aufbauen.

China setzt ab jetzt landesweit und massiv auf Wasserstoff.

Jeder einzelne chinesische „City Cluster“, der entsprechende Technologien für Brennstoffzellen-Fahrzeuge – abgekürzt FCV oder Fuel Cell Vehicles – gefördert hat, kann bis zu 1,7 Milliarden Yuan, also gut 200 Millionen Euro an staatlichen Mitteln erhalten. Damit solle gezielt die „Entwicklung von Schlüsseltechnologien“ und das Einrichten von „Pilotprogrammen in der FCV-Industrie“ gefördert werden, berichtet die chinesische Autozeitung Zhongguo Qiche Bao.