Suchen

IAA 2015 Bright Box LLC präsentiert Connected Car-Plattform

| Redakteur: Jens Scheiner

Bright Box LLC mit Stammsitz in Wien, zeigt auf der diesjährigen IAA in Frankfurt in Halle 3.1, Stand B51 seine „Remoto“ Connected Car-Plattform für Automobilhersteller.

Firmen zum Thema

Bright Box LLC zeigt auf der diesjährigen IAA in Frankfurt in Halle 3.1, Stand B51 seine „Remoto“ Connected Car-Plattform für Automobilhersteller.
Bright Box LLC zeigt auf der diesjährigen IAA in Frankfurt in Halle 3.1, Stand B51 seine „Remoto“ Connected Car-Plattform für Automobilhersteller.
(Foto: Bright Box )

Vom Hersteller als Steuergerät in ein Fahrzeug eingebaut, soll die Telematic Control Unit (TCU) von Remoto alle relevanten Daten aus dem Auto übertragen: von der Motordiagnose bis zum Tracking des Fahrtverlaufs. Bright Box liefert nach eigenen Angaben alle benötigten Komponenten innerhalb von weniger als neun Monaten für eine schlüsselfertige, individualisierte Connected Car-Plattform. Wie das Unternehmen mitteitle ist Remoto bei Herstellern wie Infiniti, KIA und Nissan bereits im Einsatz, bei vielen anderen Automobilproduzenten befindet sich die Plattform derzeit in der Pilotphase. Robert Schüßler, Vice President EMEA von Bright Box: „Wir zeigen ein eindrucksvolles Demo-Fahrzeug mit eingebauter Remoto-Solution. IAA-Besucher können die Funktionen unserer Connected Car-Plattform also live begutachten.“ Ein weiteres Produkt auf der IAA ist „Dealer Mobility“: eine Kunden-App-Lösung speziell für Automobilhändler, die innerhalb weniger Tage individualisiert und ausgerollt sein soll.

Seine Connected Car-Plattform hat das Unternehmen nach eigenen Angaben bewusst als komplettes System konzipiert. Zu dem System gehören ein TCU-Steuergerät, ein webbasiertes Control Panel zur Überwachung von Fahrzeugstatus und Fahrzeuginformationen durch den Hersteller sowie eine Kunden-App für Remote-Steuerung und Tracking durch den Halter. Als Basis der Plattform dient in Europa die Microsoft Azure Cloud mit Servern in Amsterdam. Mit Remoto kann ein Fahrer per Fernsteuerung über seine Smartphone-App beispielsweise die Klimaanlage vor Fahrtantritt in Betrieb nehmen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43581812)