Suchen

Brilliance BS 4 startet erst im Oktober

| Redakteur: Andreas Grimm, Andree Stachowski

Brilliance Motors Deutschland hat den Verkaufsstart für die Baureihe BS 4 auf den 25. Oktober verschoben. Damit verzögert sich der Marktstart gegenüber den bisherigen Ankündigungen um rund zwei Monate.

Die zusätzlichen Wochen will der Importeur nutzen, den Bekanntheitsgrad von Marke und Produkt zu erhöhen. Ausschlaggebend für den Starttermin am 25. Oktober ist nach Aussage von Detlev Engelhardt, Leiter Presse und Öffentlichkeitsarbeit, die Pariser Mondial de l‘automobile vom 4. bis 19. Oktober. Auf der Messe soll das Serienfahrzeug erstmals in Europa einem breiten Publikum vorgestellt werden. Die Premiere solle zugleich symbolisch den Startschuss für die chinesische Marke in Europa sein.

Borussia Dortmund sorgt für Medienecho

Der neue Verkaufstermin sei mit den Vertiebspartnern, die zum Teil schon ungeduldig auf die Markteinführung warten, im Vorfeld abgestimmt worden, sagte Engelhardt. Es habe keine größeren Proteste der Händler gegeben, da im Gegenzug die Zeit für schlagkräftige Marketingaktionen genützt würden. Bereits die Zusammenarbeit mit dem Fußballbundesligisten Borussia Dortmund habe für ein großes Medienecho gesorgt.

„Unser Ziel ist es, das Auto prägnant in den Markt zu bringen“, sagte Engelhardt. Ein früher Marktstart nutzte nichts, wenn die Kundschaft die Marke und die Fahrzeuge nicht kenne. Brilliance wolle mit dem Schub der nächsten zwei Monate ein Auto platzieren, das wie schon früher angekündigt ab 15.990 Euro auf den Markt kommt.

Ab dem 25. Oktober soll die viertürige Stufenhecklimousine in zwei Ausstattungsstufen angeboten. Der BS4 soll dann mit Vierzylindermotoren in zwei Hubraumgrößen als BS4 1.6 Comfort, 1.8 Comfort und 1.8 Deluxe erhältlich sein. Bis zum Marktstart soll das Händlernetz Engelhardt zufolge zudem auf 120 Brilliance-Partner ausgebaut sein.

(ID:268048)