Nachhaltiger Leichtbau Call for Papers: Enlighten Award 2021

Redakteur: Thomas Günnel

Neuer Aufruf für den Altair Enlighten Award: Leichtbau ist dabei nach wie vor Kerninhalt – seit diesem Jahr müssen die Konzepte aber zudem nachhaltig sein.

Firmen zum Thema

Nur halb so schwer wie sein Pendant aus Gusseisen: Mit dem formgepressten Achsschenkel für den Jeep Compass belegte Marelli im vergangenen Jahr den ersten Platz in der Kategorie „Future of Lightweighting“ des Enlighten Awards.
Nur halb so schwer wie sein Pendant aus Gusseisen: Mit dem formgepressten Achsschenkel für den Jeep Compass belegte Marelli im vergangenen Jahr den ersten Platz in der Kategorie „Future of Lightweighting“ des Enlighten Awards.
(Bild: Marelli)

Es geht um mehr als Leichtbau: Der diesjährige Enlighten Award rückt nachhaltige Ansätze in den Mittelpunkt. Das bedeutet: Es geht vor allem um Maßnahmen die den CO2-Ausstoß reduzieren, den Wasser- und Energieverbrauch senken und sich für die Wiederverwendung und das Recycling von Materialien eignen.

Alle Beiträge können ab sofort bis zum 31. Mai 2021 eingereicht werden. Die abschließende Bewertung findet im Juli statt. Die Gewinner werden in einer Preisverleihung am 4. August 2021 bei den „CAR Management Briefing Seminars“ bekannt gegeben.

Einer der Gewinner des Enlighten Awards: Mubeas Blattfeder aus glasfaserverstärktem Polymer.

Leichtbau

Enlighten Award 2020: Wie die Gewinner leicht bauen

Die Bewertungskategorien des Enlighten Award

  • „Sustainable Product“ – Fortschritte in den Bereichen Emissionen, Leichtbau und Sicherheit in einem Serienfahrzeug oder einem wichtigen Systemmodul
  • „Sustainable Process“ – Fortschritte bei der Materialwiederverwendung/Recycling und Wassereinsparung in der Fertigung
  • „Module Lightweighting“ – Gewichtsreduzierung eines Fahrzeugmoduls, Subsystems oder einer Komponente
  • „Lightweighting Enabling Technology“ – Technologischer Fortschritt, der den Leichtbau eines Fahrzeugs ermöglicht, einschließlich eines Materials, eines Produktionsprozesses, einer Konstruktionsmethode oder einer Verbindungstechnologie
  • „Future of Lightweighting“ – Verfahren, Werkstoffe oder Technologien, die noch nicht in der Produktion sind, aber das Potenzial haben, den Fahrzeugleichtbau voranzutreiben

(ID:47154976)