Suchen

Mobilitätsdienstleister car2go-Start in China geglückt

| Redakteur: Christian Otto

Das Carsharing-Angebot von Daimler startete vor zwei Monaten im chinesischen Chongqing. 78.000 neue Kunden sprechen für eine gelungene Markteinführung.

Firmen zum Thema

Daimler startete vor etwa zwei Monaten mit car2go in China. die bisherigen Zhalen sind äußerst positiv.
Daimler startete vor etwa zwei Monaten mit car2go in China. die bisherigen Zhalen sind äußerst positiv.
(Bild: Daimler)

Vor knapp zwei Monaten startete car2go, das Carsharing-Projekt von Daimler, erstmals in Asien. Die chinesische Metropole Chongqing wurde als erster Standort ausgewählt. Derzeit sind 400 Smart fortwo über die zentralen Stadtteile und auf einem Geschäftsgebiet von rund 60 Quadratkilometern verteilt.

Nun vermeldet das Unternehmen, dass sich bereits mehr als 78.000 Kunden vor Ort für car2go registriert haben. Als Vergleich für diese sehr positive Entwicklung führt Daimler die Werte aus Europa und Nordamerika an: So hätten sich innerhalb der ersten vier bis fünf Jahre in den größten europäischen und nordamerikanischen car2go-Standorten jeweils nur zwischen 100.000 und 130.000 Kunden registriert.

Alle 1,7 Minuten eine Anmietung

Innerhalb der zwei Monate wurden zudem mehr als 40.000 Fahrzeugmieten vorgenommen. Das bedeute laut car2go, dass alle 1,7 Minuten einer der 400 Smarts in China angemietet wird.

„Der Start in Chongqing übertrifft unsere Erwartungen bei Weitem“, sagt deshalb auch Roland Keppler, Geschäftsführer von car2go. „Die chinesischen Kunden sind begeistert von dem Angebot und nutzen unsere Fahrzeuge bereits sehr intensiv.“

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44096213)