IZB 2014 Cenit präsentiert Softwarelösungen für die digitale Fabrik

Redakteur: Jens Scheiner

Mit der Fastsuite for V5 und der Fastsuite Edition 2 stellt Cenit auf der IZB 2014 neue Produkte vor. Sie sollen unter anderem OEMs und Zulieferern helfen, roboter- und maschinenbasierte Fertigungslinien zu planen und zu simulieren.

Firma zum Thema

Cenit präsentiert auf der IZB 2014 Softwärelösungen für die digitale Fabrik vor.
Cenit präsentiert auf der IZB 2014 Softwärelösungen für die digitale Fabrik vor.
(Foto: Cenit)

Eine sichere Planung, Definition und Optimierung von Fertigungsprozessen von Automobilherstellern und Zulieferern sind entscheidende Faktoren, um den Spagat zwischen Kosteneffizienz, schnellen Produktionszyklen und Innovationsstärke zu bewältigen. Mit den Produkten der Fastsuite for V5 und der neuen Fastsuite Edition 2 unterstützt der Softwareentwickler die Planung und Simulation von roboter- und maschinenbasierenden Fertigungslinien.

Einfache Bedienung für komplexe Abläufe

Laut dem Unternehmen kommen die Lösungen zudem für die Auslegung, Programmierung und Optimierung von einzelnen Fertigungstechnologien, wie beispielsweise Punkt- und Auftragsschweißen, Lackieren, Kleben oder Nahtabdichten zum Einsatz. Durch die einfache Bedienung sollen auch komplexeste Technologien und Fertigungsanwendungen beherrschbar werden. Die Anwendungsfelder für die Software-Lösungen finden sich im Karosseriebau, im Werkzeugbau sowie in der Lackierung. Die Kunden kommen sowohl aus der Produktion, als auch aus dem Umfeld des Anlagenbaus und der Systemintegration.

(ID:42957071)