Suchen

Registrierungspflichtiger Artikel

China Market Insider Chinas Autobranche kämpft mit einer Welle von Rückrufen

Autor / Redakteur: Henrik Bork* / Lena Bromberger

In China müssen Autohersteller ihre Elektroautos teilweise zurückrufen. Die Gründe dafür: Brände, Explosionen, Achsenbrüche.

Firmen zum Thema

Mit dem Format „China Market Insider“ berichtet die »Automobil Industrie« regelmäßig über den chinesischen Automobilmarkt.
Mit dem Format „China Market Insider“ berichtet die »Automobil Industrie« regelmäßig über den chinesischen Automobilmarkt.
(Bild: Deposit Photos)

Eine ganze Reihe brennender E-Autos hatte den chinesischen Hersteller WM Motor noch völlig kalt gelassen. Doch dann: Bumm! Am Institut für Mechanik der Chinesischen Akademie der Wissenschaften im Pekinger Stadtbezirk Haidian explodierte am Abend des 27. Oktober 2020 ein WM EX5. „Das Fahrzeug war komplett zerstört“, berichtet das chinesische Tech-Portal Shenran Caijing.

WM Motor: Batteriehersteller soll Schuld haben

WM Motor entschied sich innerhalb von 24 Stunden nach der Explosion zu einem Rückruf. Alle Autos dieses Modells, die zwischen dem 8. Juni und 23. September produziert worden sind und bestimmte Typen von Batteriezellen haben, werden wieder eingesammelt, insgesamt 1.282 Fahrzeuge.