Suchen

Zulieferer Chongqing Yanfeng Johnson Controls eröffnet neue Firmenzentrale in China

Redakteur: Jens Scheiner

Das Joint Venture von Johnson Controls in China hat die Eröffnung seines neuen Headquarters im Huangmaoping Industrial Park, Chongqing City, China bekannt gegeben.

Firma zum Thema

Das Joint Venture Chongqing Yanfeng Johnson Controls eröffnet sein neues Headquarter in Huangmaoping.
Das Joint Venture Chongqing Yanfeng Johnson Controls eröffnet sein neues Headquarter in Huangmaoping.
(Foto: Johnson Controls)

Darüber hinaus feiert das Unternehmen bei der großen Eröffnungszeremonie am neuen Standort sein 11-jähriges Bestehen. Bei dem im Oktober 2003 gegründeten Unternehmen CQYFJC handelt es sich um ein Joint Venture von Johnson Controls mit den Partnern Shanghai Yanfeng Johnson Controls Seating Co., Ltd. sowie Chongqing Bo'ao Industry Co., Ltd. Das Unternehmen produziert komplette Sitzsysteme und Komponenten einschließlich Metallstrukturen, Schaumteilen, Verkleidungen, Kopfstützen und Dachhimmelsystemen.

Produktionskapazität steigern

Die neue campusartige Firmenzentrale in Huangmaoping umfasst eine Fläche von 66.600 m2. Im 53.000 m2 großen Hauptgebäude sind die Verwaltungszentrale, ein Technologiezentrum sowie Produktionsstätten für Schaumkomponenten, Sitzbezüge und komplette Sitze untergebracht. Mit der Inbetriebnahme der Produktion soll laut eigenen Angaben die Produktionskapazität auf rund 1 Million Einheiten pro Jahr steigen. Wie das Unternehmen mitteilte verfügt es mit der Eröffnung der neuen Firmenzentrale nun vom Design über Benchmark-Analyse, Produktentwicklung, Engineering und Prüfung bis hin zu Produktion und JIT-Lieferung (Just-in-Time) über alle notwendigen Service- und Technologie-Einrichtungen. „China ist für Johnson Controls ein strategisch wichtiger Markt und CQYFJC ist ein wichtiger Knotenpunkt im globalen Netzwerk von Johnson Controls“, so Eric Sorret, Group Vice President und General Manager China, Johnson Controls Automotive Experience. „Wir werden das Joint Venture auch in Zukunft kontinuierlich unterstützen, damit es seine Kompetenzen in den Bereichen Innovation, Engineering und Produktionsabläufe weiter ausbauen kann.“

(ID:43059612)