Suchen

Personalie Citroën erhält eine Chefin

| Redakteur: Christoph Baeuchle

Der französische Autobauer Citroën ordnet seine Spitze neu: Ab Anfang Juni führt Linda Jackson die Marke und Yves Bonnefont ist künftig für die DS-Reihe zuständig.

Firma zum Thema

Neue Citroën-Chefin: Linda Jackson.
Neue Citroën-Chefin: Linda Jackson.
(Foto: PSA)

Der französische Autobauer Citroën stellt seine Führungsspitze neu auf: Die Leitung der Traditionsmarke übernehme Linda Jackson, teilte das Unternehmen mit. Anfang Juni folge sie Frédéric Banzet nach, der eine führende Position in der Holding FFP der Familie Peugeot übernimmt. Linda Jackson hat mehr als 35 Jahre Erfahrung in der Automobilwirtschaft. Derzeit ist sie für Citroën in Großbritannien und Irland verantwortlich.

Zugleich stärkt der Automobilhersteller seine Premiummarke DS. Ab Juni zeichnet Yves Bonnefont verantwortlich, der bislang für die Strategie des Konzerns verantwortlich war. Er kam bereits in den 1990er Jahren zu PSA Peugeot Citroën, machte dann in den 2000er Jahren Karriere bei der Unternehmensberatung McKinsey und kehrte im Januar 2012 zum französischen Automobilhersteller zurück.

Bildergalerie

Auf Linda Jackson und Yves Bonnefont kommen große Herausforderungen zu. Sie gehören neben Peugeot-Chef Maxime Picat zum Führungsteam des Konzerns und berichten direkt an PSA-Chef Carlos Tavares. Die drei Markenverantwortlichen werden für die Umsetzung des Restrukturierungsplans „Back in the Race“ zuständig sein.

(ID:42683374)