Suchen

Johnson Controls Cockpit der Zukunft

| Redakteur:

Johnson Controls hat auf der Detroit Auto Show eine Innenraumkonzept namens 3E - eine Abkürzung für Ecology, Economy und Ergonomics vorgestellt.

Firma zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Johnson Controls hat auf der Detroit Auto Show eine Innenraumkonzept namens 3E - eine Abkürzung für Ecology, Economy und Ergonomics vorgestellt. Sie soll zeigen, wie sich der Interieur-Spezialist das Cockpit der Zukunft vorstellt. Das Ziel ist eine Entlastung des Fahrers durch mehr Bequemlichkeit und Funktionalität. Um die Ablenkung des Fahrers gering zu halten, ist die Instrumentierung auf das Wesentliche reduziert worden: Tacho, Tankanzeige und Display für Warnhinweise.

Alle anderen Funktionen werden über einen zentral platzierten Touchscreen entweder vom Fahrer der vom Beifahrer gesteuert. Eingerahmt ist das Cockpit von drehbaren Ablageboxen. Eine weitere Neuheit hat der Automobilzulieferer mit dem Open Seating, einem neuartigen Sitzsystem für die mittleren und hinteren Reihen. Dieses System verfügt in aufrechter Position über Seitenpolster, die einen ähnlichen Komfort wie in der Vorderreihe bieten und zudem vollständig flach zusammengefaltet werden können.