Additive Fertigung Concept Laser und GE planen 3-D-Campus

Redakteur: Sven Prawitz

Die GE-Tochter Concept Laser expandiert und plant einen neuen Standort. Im „3D-Campus“ will das Unternehmen Forschung, Entwicklung und Produktion zusammenfassen.

Anbieter zum Thema

Die GE-Tochter Concept Laser expandiert und plant einen neuen Standort.
Die GE-Tochter Concept Laser expandiert und plant einen neuen Standort.
(Bild: Concept Laser)

GE und Concept Laser investieren laut einer gemeinsamen Pressemitteilung rund 100 Millionen Euro in einen neuen Standort. Der Spatenstich für den „3D-Campus“ im oberfränkischen Lichtenfels soll im Herbst 2017 erfolgen. Dort sollen auf einer Fläche von rund 35.000 Quadratmetern künftig Forschung und Entwicklung sowie Produktion, Service und Logistik unter einem Dach arbeiten.

Die neuen Räumlichkeiten sollen Anfang 2019 bezugsbereit sein und Raum für knapp 700 Arbeitsplätze bieten. GE hat nach der Akquisition von Concept Laser und Arcam nach eigenen Angaben mehr als 1,5 Milliarden US-Dollar (1,37 Milliarden Euro) in den Bereich des 3-D-Drucks und additiver Fertigung investiert.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:44658152)