Suchen

Continental Conti will US-Motorola-Werke dicht machen

| Redakteur:

Der Zulieferer plant für das im Sommer von Motorola übernommene Autoelektronikgeschäft in den USA Werksschließungen und Produktionsverlagerungen.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Continental plant für das im Sommer von Motorola übernommene Autoelektronikgeschäft in den USA Werksschließungen und Produktionsverlagerungen. Ein Standort im US-Staat New York werde komplett geschlossen, ein weiterer in Texas verkleinert, kündigte Conti-Chef Manfred Wennemer in einem Gespräch mit der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung" (Dienstag) an.

"Wir müssen die Produktion konsolidieren und einen Teil in Niedrigkostenstandorte verschieben", sagte er. Mehr als 630 Menschen würden ihren Arbeitsplatz verlieren. Ohne Details zu nennen, kündigte er weitere Maßnahmen an. Durch den schwierigen US-Markt und veralteten Fertigungstechnologien hätte das Motorola-Geschäft nur eine Gewinnmarge von einem Prozent.