Suchen

Zulieferer Continental baut Forschungszentrum in Singapur aus

| Redakteur: Jens Scheiner

Der Automobilzulieferer hat mit einem Erweiterungsbau seine Forschungs- und Entwicklungskapazitäten in Singapur erhöht. Der neue Trakt bietet auf einer Grundfläche von insgesamt 5.000 Quadratmetern Platz für rund 450 Mitarbeiter.

Firmen zum Thema

Das Continental Forschungs- und Entwicklungszentrum in Singapur.
Das Continental Forschungs- und Entwicklungszentrum in Singapur.
(Foto: Continental)

Wie Continental mitteilte wurden in den Erweiterungsbau umgerechnet 18,3 Millionen Euro investiert. In Singapur steht eines der drei größten Forschungszentren des Unternehmens. Insgesamt betreibt der Zulieferer in Asien 29 Forschungs- und Entwicklungszentren.

„Wir möchten in Asien an Einfluss gewinnen und konnten 2013 unseren Umsatz dort auf rund 6,4 Milliarden Euro steigern. Der Ausbau unseres Forschungs- und Entwicklungszentrums in Singapur ist eine wichtige Stütze für die Wachstumsstrategie von Continental in Asien“, betonte Eelco Spoelder, Leiter des Geschäftsbereichs Instrumentation & Driver HMI und Vorsitzender der Geschäftsführung von Continental Automotive in Singapur. Die Region gehört zu den großen Wachstumsmärkten des Automobilsektors.

(ID:43096575)