Suchen

Augmented Reality Continental kooperiert mit Digilens

| Redakteur: Thomas Günnel

Continental kooperiert mit Digilens Inc.. Das Unternehmen entwickelt Technologien für holografische Projektionen für die Automobil- und Unterhaltungselektronik.

Firmen zum Thema

Continental kooperiert mit Digilens Inc. – das Ziel ist es, ultraflache Augmented Reality Head-up-Displays zu entwickeln.
Continental kooperiert mit Digilens Inc. – das Ziel ist es, ultraflache Augmented Reality Head-up-Displays zu entwickeln.
(Bild: Continental)

Continental kooperiert mit dem amerikanischen Unternehmen Digilens mit Sitz im Silicon Valley. Es zählt zu den Marktführern für holografische Wellenleiter-Technik. Ziel der Partner ist es, ultraflache Augmented Reality Head-up-Displays zu entwickeln. „Mit der Partnerschaft wollen wir die Augmented Reality Technologie in der Automobilindustrie breiter verteilen“, erklärt Helmut Matschi, Mitglied des Vorstands von Continental und Leiter der Division Interior. „Mit der innovativen Technologie von Continental und Digilens reichern wir das Head-up-Display an – so können mehr Fahrer alle relevanten Verkehrsinformationen direkt vor Augen haben.“

Continental zeigt die Technik erstmals auf der Consumer Electronics Show (CES) 2017 im Januar in Las Vegas. Das ultradünne holografische Head-up-Display ist verglichen mit bisherigen Systemen dreimal kleiner. Dadurch benötigt es weniger Bauraum im Cockpit und zeigt gleichzeitig ein größeres Bild an.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44434299)