Suchen

Zulieferer Continental: Neue Anwendung für Surround View-Kamera

| Redakteur: Jens Scheiner

Auf einer gemeinsamen Veranstaltung mit dem Allianz Zentrum für Technik (AZT) zeigte der Automobilzulieferer Continental eine Fahrerassistenzfunktion auf Basis der Surround View-Kameras.

Firmen zum Thema

Surround View-Systeme liefern eine komplette 360° Rundumsicht um das Fahrzeug, um den Fahrer bei Manövern im niedrigen Geschwindigkeitsbereich zu unterstützen.
Surround View-Systeme liefern eine komplette 360° Rundumsicht um das Fahrzeug, um den Fahrer bei Manövern im niedrigen Geschwindigkeitsbereich zu unterstützen.
(Foto: Continental)

Im Demonstrationsfahrzeug sind vier Fischaugenkameras verbaut – eine vorne am Kühlergrill, eine am Heck und je eine im Fuß der Seitenspiegel. Jede Kamera hat nach Angaben des Zulieferers mehr als 180° Öffnungswinkel, so dass sie das Fahrzeugumfeld in 360° Umkreis erfassen. Continental nutzt beim Back-up Assist die Bildauswertung der hinteren Kamera dafür, um eine Kollision mit Objekten hinter dem Fahrzeug zu vermeiden. Dazu ist das Surround View-Steuergerät mit dem elektronischen Bremssystem des Fahrzeugs vernetzt und löst eine automatische Bremsung aus, wenn eine Kollision mit einem erkannten Objekt nicht mehr zu verhindern wäre. Die Kameratechnik erfasst nicht nur das Vorhandensein von Objekten in einer Reichweite von 15 Metern, sondern kann diese Objekte auch beispielsweise als Fußgänger oder Radfahrer klassifizieren. In den USA bietet die Surround View-Technik Potenzial für die in den USA ab 2017 in Neufahrzeugen vorgeschriebenen anzeigenden Rear View-Systeme.

„Bisher dient diese Fischaugenkameratechnik dazu, dem Fahrer beim Einparken zu helfen, indem sie ihm das Fahrzeug aus der Vogelperspektive zeigt sowie den erwarteten Fahrschlauch beim Rückwärtsfahren anzeigt. So kann der Fahrer die Abstände zu Objekten in seiner Umgebung besser einschätzen“, erläuterte Wolfgang Fey, Leiter des Segments Surround View im Geschäftsbereich Fahrerassistenzsysteme der Continental Division Chassis & Safety. „Wir sehen für Surround View-Systeme aber weiter gehende Anwendungen. Dazu gehört der automatische Bremseingriff beim Rückwärtsfahren und ein Querverkehrsassistent ebenso wie automatisiertes Einparken.“

(ID:43373431)