Suchen

IAA 2015 Continental stellt Low-Budget Elektromotor für China vor

| Redakteur: Wolfgang Sievernich

In den neuen Elektroantrieb integrierte der Automobilzulieferer Getriebe und Elektronik und kann Leistungen bis 120 Kilowatt abbilden.

Firmen zum Thema

Continental hat aus Kostengründen Elektromotor, Getriebe und Leistungselektronik zu einer Einheit zusammengefasst.
Continental hat aus Kostengründen Elektromotor, Getriebe und Leistungselektronik zu einer Einheit zusammengefasst.
(Foto: Continental)

Continental wird auf der IAA in Frankfurt einen günstigen Elektroantrieb speziell für den chinesischen Markt vorstellen. In den Motor wurden aus Kostengründen Getriebe und Elektronik integriert. Mit einem Leistungsbereich zwischen 60 und 120 Kilowatt soll der Motor für ein breites Fahrzeugspektrum einsetzbar sein. Der Antrieb ist je nach Einsatzzweck mit zwei Motorvarianten erhältlich: einer Asynchronmaschine (ASM) und einer permanent erregten Synchronmaschine (PSM).

Entwicklung in Deutschland, Fertigung in China

Das Basis-Design wurde an den Standorten Berlin und Nürnberg (Hauptsitz des Geschäftsbereichs HEV) konzipiert. Durch die Integration des Getriebes und der Leistungselektronik sind viele Bauteile wie Stecker, Kabel und Wasseranschlüsse weggefallen. Dadurch konnten Kosteneinsparungen erzielt werden, zugleich hat sich das Gewicht um rund 15 Prozent verringert. Die spezifischen Kundenanwendungen sollen bei Continental in China entwickelt werden, die Fertigung erfolgt zusammen mit chinesischen Zulieferern.

Baukastenprinzip möglich

„Mit dem neuen, kompakten Elektroantrieb haben wir jetzt für alle drei Motortechnologien innovative Lösungen in unserem Portfolio und können für jeden Fahrzeugtyp und jeden Markt eine wettbewerbsfähige ‚Elektrifizierung nach Maß anbieten.“, erläutert Dr. Bernd Mahr, Leiter des Geschäftsbereichs Hybrid Electric Vehicle (HEV). „Dabei kann sich der Kunde die passende Technologie und Leistung nach dem Baukasten-Prinzip zusammenstellen: Die Maschine ist so modular aufgebaut, dass je nach Anforderung nur der Rotor und die Länge variieren.“

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43527588)