Suchen

Automatisiertes Fahren Continental und Nvidia kooperieren

Redakteur: Lisa Marie Waschbusch

Continental und Nvidia haben bekanntgegeben künftig gemeinsam auf künstlicher Intelligenz basierende automatisierte Fahrsysteme bis Level 5 zu entwickeln. Diese sollen Nvidias KI-Fahrzeugcomputer und Continentals Sensoren beinhalten.

Firmen zum Thema

Continental und Nvidia werden künftig gemeinsam KI-basierte Systeme für automatisiertes Fahren entwickeln.
Continental und Nvidia werden künftig gemeinsam KI-basierte Systeme für automatisiertes Fahren entwickeln.
(Bild: Nvidia)

Der Automobilzulieferer Continental und Chipspezialist Nvidia gehen künftig eine Partnerschaft ein. Das teilten die Unternehmen am Montag (5. Februar) mit. Demnach wollen sie gemeinsam auf künstlicher Intelligenz basierende Systeme für automatisierte Fahrzeuge entwickeln. Der Markteintritt für Level 3-Funktionen sei für das Jahr 2021 geplant, heißt es in einer Mitteilung der beider Unternehmen.

Die Partnerschaft soll die Entwicklung von KI-Computersystemen, die von automatisierten Level-2-Funktionen bis hin zu vollständigen Selbstfahrfunktionen der Stufe 5 reichen, ermöglichen. Nvidia liefert für die Kooperation seine „Drive Plattform“ als Softwarebasis: Die mit künstlicher Intelligenz ausgestatteten Systeme sollen den Roboterwagen-Chip „Drive Xavier“ beinhalten. Ergänzend dazu sollen Continentals Sensorsysteme, wie Radar, Kamera und High-Resolution 3-D-Lidar integriert werden. Continental und Nvidia werden zunächst Funktionen für hochautomatisiertes Fahren entwickeln, einschließlich 360-Grad-Umfelderfassung, automatischer Spurwechselfunktion sowie die Fähigkeit des Einfädelns in den Verkehr.

(ID:45123808)