Suchen

Künstliche Intelligenz Continental und Universität Oxford kooperieren

| Redakteur: Jens Scheiner

Continental und die Universität von Oxford forschen gemeinsam im Bereich der künstlichen Intelligenz. Die Ergebnisse der Zusammenarbeit will der Zulieferer zum Beispiel für das automatisierte Fahren nutzen.

Firmen zum Thema

Continental und die Universität Oxford kooperieren bei der Forschung zu künstlicher Intelligenz.
Continental und die Universität Oxford kooperieren bei der Forschung zu künstlicher Intelligenz.
(Bild: Continental)

Das Technologieunternehmen Continental und der Fachbereich Ingenieurwissenschaften der Universität von Oxford forschen gemeinsam im Bereich der künstlichen Intelligenz. Die Zusammenarbeit konzentriert sich auf Algorithmen der künstlichen Intelligenz und deren mögliche Einsatzgebiete. Das Ziel ist, künftige Mobilitätsanwendungen weiter zu verbessern. Sogenannte Deep Learning-Algorithmen sollen die optische Objekterkennung und den Dialog zwischen Menschen und Maschinen optimieren. Die im ersten Schritt auf drei Jahre ausgelegte Zusammenarbeit begann Anfang November 2016 und schließt neue wissenschaftliche Stellen in Oxford ein.

Beide Unternehmen streben eine spätere Ausweitung des Forschungsumfangs und Zeitrahmens an. Continental bringt in die Partnerschaft seine technischen Kenntnisse und Kompetenzen ein, die University of Oxford bringt unter anderem ihre Algorithmus-Kompetenzen ein. Continental will mit dem Projekt neue Erkenntnisse gewinnen, die in die Entwicklung seiner Assistenzsysteme einfließen – zum Beispiel für das automatisierte und autonome Fahren, für intelligente Warnsysteme und für den Dialog zwischen Fahrer und Fahrzeug.

(ID:44374885)