Suchen

Zulieferer ContiTech: Wachstumskurs und Führungswechsel

| Redakteur: Jens Scheiner

Auf der Hannover Messe findet alljährlich die Contitech-Pressekonferenz mit Informationen beispielsweise über die Wirtschaftslage und die strategische Ausrichtung statt. Dieses Jahr verkündete der Zulieferer zudem einen Vorstandswechsel.

Firmen zum Thema

Contitech bekommt einen neuen Chef: Hans-Jürgen Duensing (rechts), bisheriger Verantwortlicher für den Geschäftsbereichs Conveyor Belt bei Contitech übernimmt den Staffelstab aus den Händen des scheidenden Contitech-Leiters Heinz-Gerhard Wente.
Contitech bekommt einen neuen Chef: Hans-Jürgen Duensing (rechts), bisheriger Verantwortlicher für den Geschäftsbereichs Conveyor Belt bei Contitech übernimmt den Staffelstab aus den Händen des scheidenden Contitech-Leiters Heinz-Gerhard Wente.
(Foto: Königsreuther)

ContiTech hat seinen Umsatz 2014 um rund 50 Millionen Euro auf 3,9 Milliarden Euro gesteigert. Dies entspricht einem Wachstum von 1,3 Prozent. Das operative Ergebnis (EBIT) erreichte 433 Millionen Euro, die Umsatzrendite 11,0 Prozent. Gemeinsam mit dem Anfang des Jahres übernommenen amerikanischen Unternehmen Veyance Technologies Inc. erzielte ContiTech 2014 einen Pro-Forma-Umsatz von rund 5,4 Milliarden Euro. Der Umsatzanteil außerhalb der Automobilerstausrüstung lag dabei bei rund 54 Prozent.

Investitionen um 25 Millionen Euro erhöht

Der Automobilzulieferer hat laut eigenen Angaben im vergangenen Jahr weltweit 191 Millionen Euro in neue Werke und Standorte, in Forschung und Entwicklung sowie in die Qualifikation seiner Mitarbeiter investiert. „Wir haben unsere Präsenz in Asien gestärkt, denn wir wollen dort sein, wo unsere Kunden sind“, erklärte Heinz-Gerhard Wente, Leiter der Division ContiTech und Mitglied im Vorstand der Continental AG. „In China haben wir ein Schlauchleitungswerk in Hanghzou und eine Produktion für Industrieriemen in Sanmen eröffnet. In Südkorea haben wir die Luftfederproduktion ausgebaut.“ Auch in Deutschland (Gaskraftwerk in Northeim), der Slowakei (Produktion und Forschung Schwingungselemente), Russland (Schlauchleitungsproduktion in Kaluga) und in Peru (Verkaufsbüro für Fördergurte in Lima) wurde investiert.

Wente stellt seinen Nachfolger vor

Der bisherige Leiter der Division ContiTech, Heinz-Gerhard Wente, stellte nach mehr als 40 Jahren beim Automobilzulieferer seinen Nachfolger vor. Hans-Jürgen Duensing, bisher Verantwortlich für den Geschäftsbereich Conveyor Belt, übernimmt nun die ContiTech-Leitung zum 30. April 2015 und richtete den Blick direkt in die Zukunft. „Wir wollen unseren Kunden zeigen, dass sie durch die stärkere ContiTech weltweit noch bessere Produkte, Produktlösungen und einen noch besseren Service erhalten. Wir sind damit der richtige Entwicklungspartner“, sagte Duensing.

(ID:43324297)