Suchen

Elektronik Controller für neuartige Elektronik-Architekturen

Redakteur: Sven Prawitz

Drei Unternehmen entwickeln gemeinsam einen Rechner, der im Fahrzeug sowohl einzelne Zonen oder ganze Domänen steuern kann. Applikationsentwickler können darauf verschiedene Funktionen umsetzen.

Firmen zum Thema

Für einzelne Applikationen im Fahrzeug entwickeln Green Hills, Guardknox und NXP einen universell einsetzbaren Controller.
Für einzelne Applikationen im Fahrzeug entwickeln Green Hills, Guardknox und NXP einen universell einsetzbaren Controller.
(Bild: metamorworks - stock.adobe.com)

Die drei Unternehmen Green Hills Software, Guardknox Cyber Technologies und NXP wollen gemeinsam eine Plattform für eine zonale Elektronik-Architektur in Fahrzeugen entwickeln. Diese soll verschiedene Funktionen zusammenführen, die bisher von mehreren Steuergeräten ausgeführt wurden.

Die Basis für diese serviceorienterte Architektur bilden die Netzwerkprozessoren von NXP. Darauf werden Kernel und Hypervisor von Green Hills zum Einsatz kommen. Guardknox will sein Know-how für eine abgesicherte Konnektivität einbringen. Die Plattform soll skalierbar sein und enthalte von Grund auf die notwendige Cybersicherheit. Darauf lassen sich nach eigenen Angaben beispielsweise fahrzeugeigene App-Stores, Infotainment-Systeme oder Fahrerassistenzsysteme installieren.

Die Plattform sei im Wesentlichen ein Rechenelement mit automobilen Netzwerkschnittstellen und stelle eine Referenzimplementierung für einen Fahrzeugserver dar. Ein Einsatz als Domänencontroller sei ebenso möglich.

(ID:46996284)