Suchen

Visualisierung Copa-Data und Kuka Roboter kooperieren

| Redakteur: Thomas Günnel

Der Automatisierungsspezialist Copa-Data GmbH und die Kuka Roboter GmbH kooperieren. Beide Unternehmen stellen Anwendern mit „Zenon“ ein Visualisierungskonzept für die Roboterbedienung zur Verfügung.

Firmen zum Thema

Das Visualisierungskonzept „Zenon“ am Beispiel einer Bedienoberfläche für Fräsmaschinen.
Das Visualisierungskonzept „Zenon“ am Beispiel einer Bedienoberfläche für Fräsmaschinen.
(Kuka)

In das Visualisierungskonzept integriert sind unter anderem Alarmfenster, Ereignislisten, Reports,

Trendanalysen, Rezepturen sowie Vorlagen für Bedien- und Anzeigeelemente, wie Buttons oder Listenelemente. „Zenon bietet die Möglichkeit, Bedienoberflächen sehr einfach und effizient zu erstellen.“, erklärt Philipp Kremer, Produktmanager bei der Kuka Roboter GmbH. „Darüber hinaus war es für uns wichtig, eine HMI/SCADA-Lösung zu finden, die sich auch übergreifend auf anderen Bediengeräten und Plattformen einsetzen lässt. Zenon erfüllt OPC-UA und bietet darüber hinaus über 300 Direkttreiber und damit maximale Offenheit und flexible Kommunikationsmöglichkeiten mit unterschiedlichen Steuerungs- und Hardwareplattformen."

Zenon läuft auf der neuen, PC-basierenden Steuerungsplattform KR C4. Das Steuerungssystem dient der Roboter-, Bewegungs-, Ablauf- und Prozesssteuerung und umfasst darüber hinaus auch eine komplette Sicherheitssteuerung.

(ID:33792300)