Suchen

Börse

Covestro steigt in den Dax auf

| Redakteur: Svenja Gelowicz

Die ehemalige Bayer-Sparte Covestro ersetzt Pro Sieben Sat 1 im deutschen Leitindex Dax: Der Polymerspezialist soll per Fast-Entry-Verfahren zum 19. März 2018 aufgenommen werden.

Firmen zum Thema

Die Deutsche Börse hat beschlossen, die Covestro AG zum 19. März 2018 im Rahmen des Fast-Entry-Verfahrens in den deutschen Leitindex DAX aufzunehmen.
Die Deutsche Börse hat beschlossen, die Covestro AG zum 19. März 2018 im Rahmen des Fast-Entry-Verfahrens in den deutschen Leitindex DAX aufzunehmen.
(Bild: Covestro AG)

Die Deutsche Börse hat beschlossen, die Covestro AG zum 19. März 2018 im Rahmen des Fast-Entry-Verfahrens in den deutschen Leitindex Dax aufzunehmen. Das teilte das Unternehmen gestern (6. März) mit. Seit dem Börsengang im Oktober 2015 seien Marktkapitalisierung und Streubesitz von Covestro kontinuierlich gestiegen. Bereits Ende 2015 erfolgte die Aufnahme von Covestro in den M-Dax, seit dem Frühjahr 2016 ist das Leverkusener Unternehmen zudem Mitglied im Stoxx Europe 600.

Seit dem Börsengang habe der ehemalige Mutterkonzern Bayer AG seinen Anteil an Covestro kontinuierlich reduziert. Zum 5. März 2018 liegt der Streubesitz von Covestro nach eigenen Angaben bei ungefähr 86 Prozent, die Marktkapitalisierung beträgt rund 17,6 Milliarden Euro.

Covestro hat im Jahr 2017 14,1 Milliarden Euro umgesetzt. Den größten Umsatzanteil tragen die Geschäftsbereiche Polyurethane (PUR) und Polycarbonate (PCS) bei. Aus PUR-Werkstoffen werden beispielsweise Autositze aus Polyurethan-Weichschaum hergestellt, Polycarbonate liefert das Unternehmen in Form von Granulaten, Halbzeugen und Verbundwerkstoffen etwa für Fahrzeuge, Gebäude, Elektronikgeräte oder medizinisches Gerät.

Über Covestro

Mit einem Umsatz von 14,1 Milliarden Euro im Jahr 2017 gehört Covestro zu den weltweit größten Polymer-Unternehmen. Geschäftsschwerpunkte sind die Herstellung von Hightech-Polymerwerkstoffen und die Entwicklung innovativer Lösungen für Produkte, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Verwendung finden. Die wichtigsten Abnehmerbranchen sind die Automobilindustrie, die Bauwirtschaft, die Holzverarbeitungs- und Möbelindustrie sowie der Elektro-und Elektroniksektor. Covestro produziert an 30 Standorten weltweit und beschäftigt per Ende 2017 rund 16.200 Mitarbeiter.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45176941)