Suchen

Isolite Dämmsystem für den Audi Q7

| Redakteur: Bernd Otterbach

Der Dämmspezialist Isolite liefert die Hitzeisolation des Abgassystems für den Audi Q7 mit 3.0-Liter TDI-Motor. Die REF-ISO-Dämmsysteme zeigt Isolite auch auf der IAA.

Firma zum Thema

Für das Hochtemperatur-Dämmsystem verwendet das Ludwigshafener Unternehmen die neu entwickelten REF-ISO-Schalen, die mit Hilfe einer speziellen Pigmentbeschichtung umliegende Bauteile besser vor Wärmestrahlung schützten soll. „Mit der neuen Schale können wir die speziellen technischen Anforderungen unseres langjährigen Partners Audi optimal bedienen“, sagte Matthias Kroll, Geschäftsführer der Isolite Automotive GmbH. „So tragen wir dazu bei, dass der Audi Q7 dank niedrigerem Verbrauch und deutlich geringerem NOx-Ausstoß die Grenzwerte von Euro 6 einhält.“

Farbpigmente variieren die Eigenschaften

Beim Q7 erfordert die große Distanz zwischen Turbolader und SCR-Kat ein besseres Thermomanagement. Aus diesem Grund dämmt Audi den Oxi-Kat Dieselpartikelfilter sowie SCR-Einheit des Q7 3.0 TDI seit Anfang 2011 mit den neu entwickelten REF-ISO-Dämmschalen. Durch Beimischen von Farbpigmenten variiert Isolite die Reflektions- und Isolationseigenschaften der im Heißpressverfahren hergestellten Dämmschalen. Diese seien bis 1.000 Grad Celsius hitzebeständig, äußerst wärmeisolierend, schallabsorbierend und wiesen eine hohe Vibrationsbeständigkeit auf, teilte das Unternehmen weiter mit. Einerseits senke die Isolierung die Oberflächentemperatur, was umliegende Bauteile gegen Wärmestrahlung schützte und deren Lebensdauer verlängere. Andererseits erhöhe die Dämmung die Abgasenergie im Inneren und heize nachfolgende Bauteile schnell auf ihre Betriebstemperatur auf.

Über den kompletten Modellzyklus hinweg liefert Isolite 150.000 REF-ISO-Dämmsysteme an Audi. Diese und weitere Produktneuheiten zeigen die Ludwigshafener auch auf der IAA in Halle 8.0 an Stand C25.

(ID:380992)