Suchen

Produktion Daimler baut Pkw-Werk in Russland

| Redakteur: Jens Scheiner

Mercedes-Benz startet die Bauarbeiten für ein vollflexibles Pkw-Werk in der Region Moskau. Daimler investiert rund 250 Millionen Euro in den Standort – an dem ab 2019 die E-Klasse entsteht.

Firmen zum Thema

Bei der Enthüllung des 3D-Modells für das neue Mercedes-Benz Pkw-Werk Moscovia in Russland waren Verantworliche von Mercedes-Benz sowie politische Vertreter vor Ort.
Bei der Enthüllung des 3D-Modells für das neue Mercedes-Benz Pkw-Werk Moscovia in Russland waren Verantworliche von Mercedes-Benz sowie politische Vertreter vor Ort.
(Bild: Daimler)

Mercedes-Benz baut sein erstes Pkw-Werk in der Region Moskau. Der Standort Moscovia ist Teil des Industrieparks Esipovo und umfasst auf einer Grundstücksfläche von rund 85 Hektar Land alle Produktionsschritte vom Karosseriebau über die Lackierung bis zur Montage. Wie das Unternehmen mitteilte, arbeiten künftig mehr als 1.000 neue Mitarbeiter in dem Werk. Die Produktion startet im Jahr 2019 mit der E-Klasse Limousine. Anschließend sollen sukzessive die SUV-Modelle GLE, GLC und GLS folgen. Insgesamt investiert das Unternehmen nach eigenen Angaben mehr als 250 Millionen Euro am Standort. Die Produktion verantwortet die neu gegründete Gesellschaft Mercedes-Benz Manufacturing RUS (MBMR) unter Leitung von Axel Bense.

Mehrere Architekturen auf einer Linie

Im neuen Pkw-Werk setzt Mercedes-Benz auf die so genannte „Full-Flex-Montage“, dadurch lassen sich mehrere Fahrzeugarchitekturen auf einer Linie fertigen. Ein so genanntes „One-Roof-Concept“ ermöglicht schnelle Durchlaufzeiten zwischen den Gewerken, eine effiziente Produktion und kurze Entfernungen für die Mitarbeiter. Das Werk Moscovia ist künftig mit allen Standorten von Mercedes-Benz weltweit vernetzt. Jede Anlage und jeder Roboter lässt sich dadurch ortsunabhängig ansteuern und programmieren. Bei dem neuen Werk achtet Daimler auch auf eine umwelt- und ressourcenschonende Produktion: So verzichtet das Unternehmen in der gesamten Fabrik auf Papier, setzt Elektrostapler in der Werkslogistik ein und nutzt die Wärmerückgewinnung in der Lackiererei.

(ID:44747363)