Suchen

Prüftechnik Dekra und Hochschule Zwickau erweitern Kooperation

| Redakteur: Sven Prawitz

Die Dekra und die Hochschule Zwickau bauen ihre Kooperation aus. Die Hochschule hat einen Prüfstand für Tests von automatisierten Fahrfunktionen entwickelt – für diesen stellt die Prüforganisation nun ein Forschungsfahrzeug bereit.

Firmen zum Thema

Die Westsächsische Hochschule Zwickau (Bild) und die Dekra erweitern ihre Kooperation um die Zusammenarbeit bei Tests von automatisierten Fahrfunktionen.
Die Westsächsische Hochschule Zwickau (Bild) und die Dekra erweitern ihre Kooperation um die Zusammenarbeit bei Tests von automatisierten Fahrfunktionen.
(Bild: Westsächsische Hochschule Zwickau)

Die Dekra und die Westsächsische Hochschule Zwickau weiten ihre seit dem Jahr 2010 bestehende Kooperation aus. Die Hochschule hat einen Prüfstand für Tests von automatisierten Fahrfunktionen entwickelt. Die Forschungsarbeit auf diesem Prüfstand unterstützt die Dekra – unter anderem mit einem Audi A5. Das Fahrzeug ist mit den aktuellen Fahrerassistenzsystemen ausgestattet und soll auf der Prüfanlage zum Einsatz kommen.

Der im Rahmen des Forschungsprojekts „PrüfAss“ entwickelte Prüfstand in Zwickau wird zur studentischen Ausbildung und zur Weiterbildung von Prüfingenieuren genutzt. Für Studierende in Zwickau schreibt Dekra unter anderem Abschlussarbeits-Themen rund um Assistenzsysteme aus. Die Hochschule wiederum plant einen neuen Vorlesungszyklus zum Thema „Der technische Sachverständige in Bau und Betrieb von Kraftfahrzeugen“.

(ID:44511213)