Suchen

Delphi Delphi lässt Hinterradlenkung wiederaufleben

| Redakteur:

Der Automobilzulieferer will die Hersteller für die elektronisch gesteuerte Hinterradlenkung erwärmen.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Delphi belebt die Idee der Hinterradlenkung neu - den Automobilherstellern soll ein elektronisch gesteuertes System angeboten werden, mit dem sich die Fahreigenschaften neuer Modelle angeblich deutlich verbessern lassen. Gesteuert von dynamischen Regelalgorithmen sollen Verstellmotoren an den Hinterrädern stufenlos den jeweiligen Lenkwinkel einstellen. Die Motoren ließen sich dabei flexibel auf die jeweilige Einbausituation und die Achsgeometrie anpassen.

Der zusätzliche Lenkwinkel an der Hinterachseunterstütze, so Delphi, die Fahrdynamik, die Fahrsicherheit sowie die Handlichkeit des Fahrzeugs. So würden zum Beispiel bei einer Kurvenfahrt die Querbeschleunigung und das Giermoment des Fahrzeugs entkoppelt und so die Neigung zum Unter- oder Übersteuern minimiert. Sind Vorder- und Hinterradlenkung durch elektronischen Datenaustausch auch mit den Bremsen und dem Fahrstabilisierungssystem vernetzt, könnten nach Ansicht des Zulieferers auch Bremsvorgänge wesentlich unterstützt werden.

Die Korrektur sei für den Fahrer weniger abrupt als bei einem puren Bremseneingriff, da die Fahrgeschwindigkeit nur unwesentlich verringert werde. Zudem blieben die fast schon "traditionellen" Vorteile der Hinterradlenkung bestehen - ein verkleinerter Wendekreis und mehr Sicherheit beim Ziehen von Anhängern.