Suchen

Delphi Delphi setzt Frist

| Redakteur:

Delphi wird im Kostenstreit mit den Gewerkschaften spätestens bis zum 17. Oktober über die Einleitung eines Insolvenzverfahrens entscheiden.

Firma zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Delphi wird im Kostenstreit mit den Gewerkschaften spätestens bis zum 17. Oktober über die Einleitung eines Insolvenzverfahrens entscheiden. Vorstandschef Robert "Steve" Miller sagte am Dienstag auf der IAA in Frankfurt, dieser Stichtag sei wichtig, da anschließend das US-Konkursrecht mit Gläubigerschutz (Chapter 11) gesetzlich neu geregelt werde.

Danach sind die Bedingungen eines Chapter-11-Verfahrens für die Unternehmen schwieriger. Gleichzeitig stellte er klar, dass ein Insolvenzverfahren in den USA ausschließlich das dortige Geschäft betreffe. Die Ankündigung ist als Warnung an die US-Autogewerkschaften zu verstehen, mit denen Delphi derzeit über Einsparungen in Milliardenhöhe verhandelt.

Ebenfalls an den Gesprächen beteiligt ist der weltgrößte Autobauer General Motors (GM), der frühere Mutterkonzern von Delphi. Der Zulieferer will erreichen, dass GM entweder mehrere tausend Arbeiter zurück auf die Gehaltsliste nimmt oder sich an den immensen Pensions- und Gesundheitskosten beteiligt. In diesem Jahr rechnet Delphi mit einem Verlust von mehreren hundert Millionen Dollar.