IAA 2017 Delphi: Technologien für künftige Mobilität

Redakteur: Svenja Gelowicz

Delphi präsentiert auf der diesjährigen IAA Systeme und Technologien für die künftige Mobilität: Neben Domänenrechnern, Mensch-Maschine-Schnittstellen und Einspritzsystemen zeigt der Zulieferer auch seine Plattform für automatisiertes Fahren.

Anbieter zum Thema

Delphi präsentiert auf der IAA Systeme und Technologien für die künftige Mobilität.
Delphi präsentiert auf der IAA Systeme und Technologien für die künftige Mobilität.
(Bild: John F. Martin/Delphi Automotive)

Delphi zeigt Technologien für die Mobilität von morgen auf der IAA – zum Beispiel die Centralized Sensing Localization and Planning Platform, kurz CSLP. Dies ist der Name von Delphis Plattform für automatisiertes Fahren, die laut Unternehmen bis 2019 in Serie gehen könnte. Herzstück des CSLP wird der Multi Domain Controller (MDC) sein, Delphi zufolge ein intelligentes Steuergerät mit einem sehr leistungsfähigen und redundanten Prozessorverbund. In ihm laufen wichtige Informationen aus elektronischen Subsystemen zusammen und werden dort gezielt analysiert. Anschließend treffe der MDC rasch die Entscheidungen für die aktuell notwendigen Fahrmanöver.

Neben dieser Plattform für automatisiertes Fahren präsentiert Delphi viele weitere Technologien, wie zum Beispiel die nächste Generation der Advanced Driver Assistance Systems(ADAS)-Satellitenarchitektur oder die neuen Integrated Cockpit Controller (ICC) für Infotainmentanwendungen.

Delphi auf der IAA, Halle 5.1, Stand B06

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:44874359)