Suchen

Nissan Kleinwagen-Studie Der Note von morgen

| Autor / Redakteur: sp-x / Gerd Steiler

Der Nissan Note hat das Segment der Mini-Vans mitgeprägt. Auf dem Genfer Autosalon debütiert nun der Nachfolger – zunächst aber als Studie und unter neuem Namen.

Firmen zum Thema

Nissan legt im kommenden Jahr die neue Generation des Mini-Van Note auf. Einen Ausblick auf das kleine Familienmobil gibt auf dem Genfer Automobilsalon (8. bis 18. März) die Studie „Invitation“.

Auch wenn es sich offiziell um ein Konzeptfahrzeug handelt, wirkt der Fünftürer bereits sehr seriennah. Vom Vorgänger unterscheidet er sich äußerlich vor allem durch die dynamischere Front und eine stärker abfallende Dachlinie. Beim Motorenprogramm setzen die Japaner auf niedrigen Verbrauch: Das sparsamste Modell soll mit CO2-Emissionen von unter 100 Gramm pro Kilometer aufwarten. Zur optionalen Ausstattung soll unter anderem ein kamerabasierter Parkassistent mit 360-Grad-Rundumsicht gehören.

Der aktuelle Note wird seit 2006 angeboten und gehört neben Qashqai, Juke und Micra zu den erfolgreichsten Modellen der Japaner. In jüngster Zeit haben ihn jedoch neuere Wettbewerber wie Opel Meriva, Hyundai ix20 und Kia Venga in der Zulassungsstatistik überholt.

(ID:390339)