Suchen

Leoni Deutliches Wachstum erwartet

| Redakteur:

Nach einem erfolgreichen Start ins Jahr rechnet die Leoni AG für 2006 mit einer kräftigen Umsatz- und Gewinnsteigerung.

( Archiv: Vogel Business Media )

Nach einem erfolgreichen Start ins Jahr rechnet die Leoni AG für 2006 mit einer kräftigen Umsatz- und Gewinnsteigerung. Beim Umsatz sei ein Anstieg um zehn Prozent auf 1,7 Milliarden Euro für das Gesamtjahr möglich. Beim Überschuss gehe man von einem Zuwachs von 25 Prozent auf 70 Millionen Euro aus, teilte der Vorstand des Nürnberger Unternehmens am Dienstag bei der Bekanntgabe der Zahlen für das erste Quartal 2006 mit.

In den ersten drei Monaten hatte der Autozulieferer seinen Umsatz um 36 Prozent auf 476,9 Millionen Euro gesteigert. Allerdings entfielen rund neun Prozentpunkte davon auf neu erworbene Töchter, acht Prozentpunkte auf den stark gestiegenen Kupferpreis, räumte das Unternehmen ein. Der Konzernüberschuss erhöhte sich im ersten Quartal um 149 Prozent auf 19,7 Millionen Euro.

Auch vor Zinsen und Steuern konnte Leoni das Ergebnis nahezu verdoppeln, das EBIT stieg von 17,2 auf 34,2 Millionen Euro. Der angepeilte Umsatzanstieg in diesem Jahr dürfte nach Angaben des Unternehmens zu größten Teilen aus dem Segment Draht & Kabel kommen. Leoni rechnet für die Sparte in diesem Jahr mit einem Erlöszuwachs von rund 20 Prozent auf etwa 800 Millionen Euro.

Der Bereich werde seine "gezielte Akquisitionspolitik" auch in diesem Jahr fortsetzen, kündigten der Vorstand an. Ende März beschäftigte das Unternehmen weltweit 33 244 Mitarbeiter - 252 mehr als vor einem Jahr. In Deutschland hat Leoni knapp 3700 Beschäftigte und damit knapp 700 mehr als im März 2005.

Im Geschäftsbereich Bordnetze rechnet der Konzern lediglich mit einem moderaten Umsatzanstieg auf rund 900 Millionen Euro. Der Geschäftsverlauf in der Sparte werde im wesentlichen von laufenden Großprojekten geprägt sein, hieß es. Leoni wolle in der Sparte weitere Effizienzsteigerungen erzielen.