Suchen

Prognose Deutscher Automarkt setzt zum Endspurt an

Autor / Redakteur: sp-x / Gerd Steiler

In den letzten Monaten des Jahres ziehen die Neuzulassungen noch einmal an. Laut einer Prognose des Centers für Automobil-Management kaufen auch Privatleute wieder mehr Autos.

Firmen zum Thema

In den letzten Monaten des Jahres ziehen die Neuzulassungen noch einmal an, auch Privatleute kaufen wieder mehr Autos – so eine aktuelle Cama-Prognose.
In den letzten Monaten des Jahres ziehen die Neuzulassungen noch einmal an, auch Privatleute kaufen wieder mehr Autos – so eine aktuelle Cama-Prognose.
(Foto: ZDK)

Der deutsche Automobilmarkt gewinnt bis zum Ende des Jahres nochmals an Fahrt. Nach den verkaufsstarken Monaten April bis Juni werde das vierte Quartal das zweitbeste Drei-Monats-Ergebnis des Jahres 2014 einfahren, prognostiziert das Center für Automobil-Management (Cama) der Uni Duisburg-Essen laut einer Mitteilung vom Montag. Die Cama-Experten erwarten für die letzten drei Monate des Jahres insgesamt rund 751.000 Pkw-Neuzulassungen. Dies wäre ein Plus von 2,2 Prozent oder 16.000 Fahrzeugen gegenüber dem vierten Quartal 2013.

Insgesamt rechnet das Cama fürs Gesamtjahr 2014 mit rund 3,06 Millionen Neuzulassungen – das wären rund 3,7 Prozent oder 108.000 Autos mehr als 2013. Mit dieser Schätzung bleiben die Marktbeobachter leicht unter ihrer ursprünglichen Gesamtjahresprognose von 3,09 Millionen Neuanmeldungen.

Das Neuzulassungsplus im vierten Quartal wird nach Einschätzung der Duisburger Marktforscher vor allem durch eine „leichte Erholung des privaten Fahrzeugmarktes“ gestützt. Einkommenssteigerungen, ein robuster Arbeitsmarkt und die relative Preisstabilität ermöglichten den Verbrauchern gerade zum Jahresende auch größere Anschaffungen. Das Potenzial fürs Privatgeschäft im vierten Quartal 2014 beziffern sie auf etwa 274.000 Neuzulassungen – dies wäre ein leichtes Plus von 0,5 Prozent gegenüber dem vergleichbaren Vorjahresquartal.

Weiterhin hoch bleibt bis zum Ende des Jahres die gewerbliche Nachfrage, worunter allerdings auch die Händler- und Herstellerzulassungen fallen. Die stabile Binnenkonjunktur, die leichte Exportzunahme und konstante Auftragseingänge begünstigten im vierten Quartal 2014 die gewerblichen Neuzulassungen. Für die letzten drei Monate des Jahres rechnen die Cama-Experten mit insgesamt fast 477.000 gewerblichen Neuzulassungen – dies entspräche einem Plus von etwa 3,1 Prozent oder 14.300 Fahrzeugen gegenüber dem letzten Quartal 2013.

(ID:43033710)