Suchen

Automobilsalon Genf 2014 Die Aussteller sind zufrieden

Redakteur: Andreas Grimm, Andree Stachowski

Der Genfer Salon hat mit zahlreichen Premieren seine Stellung als wichtige Automobilmesse verteidigt. Dennoch ist der Besucherzuspruch in diesem Jahr gesunken.

„Allgemein zufrieden“ mit der Besucherresonanz äußerten sich laut einer Umfrage der Messegesellschaft die Aussteller.
„Allgemein zufrieden“ mit der Besucherresonanz äußerten sich laut einer Umfrage der Messegesellschaft die Aussteller.
(Foto: Palexpo)

Der Genfer Salon ist am Sonntag (16.3.14) mit einem leichten Besucherrückgang zu Ende gegangen. Wie der Messeveranstalter mitteile, wurden nach elf Ausstellungstagen rund 670.000 Besucher in den Messehallen der 84. Auflage am Genfer See gezählt. Im vergangenen Jahr hatten sich 690.000 Menschen für die automobilen Neuheiten interessiert.

„Allgemein zufrieden“ mit der Besucherresonanz äußerten sich laut einer Umfrage der Messegesellschaft die Aussteller. Den Angaben zufolge haben bereits einige Hersteller für das kommende Jahr nach größeren Ausstellungsflächen für den 85. Genfer Salon verlangt, der vom 5. bis 15. März 2015 stattfinden soll.

Genfer Salon 2014: Messeschnappschüsse
Bildergalerie mit 26 Bildern

Das Publikum war den Angaben zufolge wieder sehr international. 49 Prozent der Besucher kamen aus dem Ausland, insbesondere aus an umliegenden Ländern Frankreich, Italien und Deutschland. Leicht erhöht hat sich in diesem Jahr der Frauenanteil, der auf 24 Prozent stieg.

Positiv angenommen wurde das „Electric Test Drive Center“. Hier konnten sieben Elektrofahrzeuge getestet werden, wobei „die sieben zur Verfügung gestellten Fahrzeuge während der Öffnungszeiten keine Ruhepause hatten“. Für die Neuauflage im kommenden Jahr hätten weitere Hersteller ihre Teilnahme zugesagt, vermeldet die Messegesellschaft ohne nähere Angaben.

galleryid=4009

Einen besonderen Erfolg erzielte die Marke Opel in Genf. Sie wurde mit dem Creativity Award für ein innovatives Standkonzept und freundlichen Empfang ausgezeichnet. Der Preis wird seit elf Jahren vom „Club de la publicité et de la communication de Genève“ vergeben.

Ein Zugpferd des 84. Genfer Salons war der Motorsport, der beispielsweise durch die Sonderausstellung „24 Stunden von Le Mans“ vertreten war. Dort wie auch an den Ständen der Aussteller waren Le Mans-Prototypen, Rallye-Autos, Tourenwagen, GT-Sportler und Formel 1-Rennwagen.

(ID:42587077)