Suchen

Motorsport Engineering Dome erhält letzte LMP3-Lizenz

| Autor/ Redakteur: Harald Gallinis / Wolfgang Sievernich

Der japanische Prototypen-Konstrukteur erhielt vom französischen Automobilclub ACO die fünfte und letzte Lizenz als Chassis-Lieferant für die LMP3-Klasse.

Firmen zum Thema

Der japanische LMP-Konstrukteur konnte sich gegen den Wettbewerb von Norma, KCMG/Oreca und Wolf durchsetzen.
Der japanische LMP-Konstrukteur konnte sich gegen den Wettbewerb von Norma, KCMG/Oreca und Wolf durchsetzen.
(Foto: Dome)

Der japanische Hersteller Dome ist als fünfter Konstrukteur der vom ACO eingeführten LMP3-Kategorie benannt worden. Dome setzte sich in einem Ausschreibungsverfahren für die letzte Lizenz gegen die Firmen Norma, KCMG/Oreca und Wolf durch.

Der japanische Konstrukteur ist damit der erste asiatische LMP-Chassis-Hersteller und der fünfte nach Ginetta, Ligier, Adess und Riley-Ave der eine Lizenz für die Herstellung der LMP3-Chassis bekommt. Dome will das S104 genannte LMP3-Chassis in Kürze vorstellen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43645955)