Suchen

Getrag Doppelkupplung für Renault

| Autor / Redakteur: Jan Rosenow / Jan Rosenow

Getrag hat ein neues Automatikgetriebe mit trocken laufender Doppelkupplung entwickelt. Die Serienfertigung hat gerade begonnen; erster Kunde ist Renault.

Firmen zum Thema

Der Getriebespezialist Getrag hat die Serienproduktion seines neuesten Doppelkupplungsgetriebes gestartet. Das Powershift 6 DCT 250 wird zunächst im Renault Mégane und Scénic sowie im Ford Fiesta (nur auf dem nordamerikanischen Markt) zum Einsatz kommen. Für 2010 sind bereits Stückzahlen von über 100.000 Getrieben geplant, bis Ende 2011 sollen diese auf über 400.000 pro Jahr steigen.

Der Zulieferer sieht das 6 DCT 250 als die 2. Generation der Doppelkupplungsgetriebe an. Seine Bauart ermöglicht Verbrauchseinsparungen von bis zu 20 Prozent im Vergleich zu herkömmlichen Wandlerautomaten.

Durch die trockene Doppelkupplung, die der Kupplungshersteller LuK zuliefert, und eine elektromechanische Aktuatorik soll es das Getriebe schaffen, sogar den herkömmlichen Handschalter im Verbrauch und CO2-Ausstoß zu schlagen. Herkömmliche Handschalter besitzen zwar den besten Wirkungsgrad aller Getriebe, allerdings ist bei ihnen ausschließlich der Fahrer für die Gangwahl zuständig – mit möglicherweise negativen Auswirkungen auf den Kraftstoffverbrauch.

Automatikgetriebe hingegen wählen zwar immer den Gang, der in einer bestimmten Fahrsituation den geringsten Verbrauch verspricht, sie benötigen für ihre Funktion aber eine Hilfskraft, die wiederum den Wirkungsgrad schmälert.

Elektrische Aktoren sparen Sprit

Das 6 DCT 250 hat hier Vorteile, weil bei ihm kleine Elektromotoren statt hydraulischer Zylinder die Schaltung und die Kupplung bedienen und deshalb keine Ölpumpe notwendig ist. Sie reagieren allerdings langsamer als hydraulische Aktoren; wie stark das den Fahreindruck beeinflusst, müssen die Tests zeigen.

Das 6 DCT 250 lässt sich laut Getrag flexibel einsetzen. Eine Start-Stopp-Funktion ist ohne Modifikation oder Erweiterung der Hardware möglich. Das Getriebe kann zudem mit einem Allradantrieb kombiniert werden oder mit einem Elektromotor gekoppelt in einem Hybridantrieb zum Einsatz kommen.

Getrag stößt mit seiner Neukonstruktion eigenen Angaben zufolge weltweit auf großes Interesse und ist bereits mit mehreren weiteren Automobilherstellern im Gespräch.

(ID:344440)