logo-fpo-neu (Dr.Schneider Marketing)

Dr. Schneider Kunststoffwerke GmbH

http://www.dr-schneider.com/

04.09.2015

Neuer Ausbildungsberuf bei Dr. Schneider

Zum 1. September starten bei der Unternehmensgruppe 46 Nachwuchskräfte ihren Berufsweg – Erstmals eine Fachkraft für LagerlogistikBei der Dr. Schneider Unternehmensgruppe haben am 1. September 2015 insgesamt 43 Auszubildende und drei Werkstudentinnen und -studenten ihren Beruf...

Zum 1. September starten bei der Unternehmensgruppe 46 Nachwuchskräfte ihren Berufsweg – Erstmals eine Fachkraft für Lagerlogistik

Bei der Dr. Schneider Unternehmensgruppe haben am 1. September 2015 insgesamt 43 Auszubildende und drei Werkstudentinnen und -studenten ihren Berufsweg begonnen. Zum Ausbildungsstart 2015 geht aber auch das Unternehmen neue Wege: Erstmals wird bei Dr. Schneider eine Fachkraft für Lagerlogistik ausgebildet. Damit bietet die Unternehmensgruppe als einer der größten Ausbildungsbetriebe der Region aktuell 15 Ausbildungsberufe an.

Den ersten Tag der neuen Auszubildenden und Studierenden bei Dr. Schneider trägt sich Günter Murmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Unternehmensgruppe, Jahr für Jahr als Pflichtttermin in den Kalender ein. Bei seiner Begrüßung bekräftigte er die jungen Männer und Frauen. „Ihre Entscheidung für eine Ausbildung bei Dr. Schneider und damit in einem mittelständischen Betrieb war richtig“, sagte Murmann. Denn die mittelständischen Unternehmen – zu denen die Unternehmensgruppe trotz ihrer Größe gehört – bilden seit fünf Jahren eine konstant hohe Zahl an jungen Menschen aus und seien inzwischen für 85 Prozent der Auszubildenden verantwortlich. Der Vorsitzende der Geschäftsführung zeichnete den 46 angehenden Fachkräften ein positives Bild ihrer beruflichen Zulkunft bei Dr. Schneider. „Wir brauchen immer wieder frische, neue Ideen. Dazu könnten Sie nach Ihrer Ausbildung mit beitragen.“

Detlind Breuer, Projektleiterin Aus- und Weiterbildung bei Dr. Schneider, und Bernd Tschernitschek (Leiter Technische Ausbildung), setzten bei ihrer Vorstellung den Gedanken des Geschäftsführers fort. „Sie haben bei uns sehr gute Chancen ihre Stärken herauszufinden und sich in Ihrem jeweiligen Tempo zu entwickeln“, sagten Breuer und Tschernitschek übereinstimmend. Beide begleiteten die neuen Nachwuchskräfte gemeinsam mit älteren Auszubildenden, der Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) und den Paten durch den ersten Arbeitstag.

Die Dr. Schneider Unternehmensgruppe ist mit insgesamt 133 Auszubildenden einer der größten Ausbildunsgbetriebe der Region. „Wir setzen vor allem auf selbst ausgebildete Fachkräfte“, verdeutlicht Detlind Breuer. Entsprechend hoch ist die Übernahmequote bei dem Unternehmen. In der Regel bleiben mehr als 90 Prozent der Auszubildenden nach ihrem erfolgreichen Berufsabschluss bei Dr. Schneider.