logo-fpo-neu (Dr.Schneider Marketing)

Dr. Schneider Kunststoffwerke GmbH

http://www.dr-schneider.com/

21.11.2016

Die neue Schaltzentrale nimmt Formen an

Dr. Schneider feierte Richtfest für das neue Management & Project-Center

Mit der Fertigstellung des Forschungs- und Entwicklungscenters der Dr. Schneider Unternehmensgruppe endete im Mai dieses Jahres eine erste Bauphase auf dem Betriebsgelände an der Lindenstraße in Kronach-Neuses. Fast nahtlos schloss sich eine zweite an: In dieser wird ein Anbau an das F & E Cen-ter realisiert, der das künftige Manage-ment & Project-Center beherbergen wird. Für die Bauverantwortlichen und Hand-werkerfirmen bedeutete dies, ebenso nahtlos in gleicher Qualität und Schnellig-keit weiterzuarbeiten. Daher freut es den Bauverantwortlichen bei Dr. Schneider, Kurt Lampert, dass der Rohbau des neu-en Bürogebäudes noch vor Winterein-bruch fertig ist. Und auch das Dach für die neue Schaltzentrale des Unternehmens wurde noch rechtzei-tig errichtet. „Damit liegen wir voll im Plan."

Das neue Management & Project-Center entsteht parallel zum Forschungs- und Entwicklungszentrum und wird an dieses über den gemeinsamen Haupteingang und über einen Verbindungsgang im ersten Stock angebunden. Es hat ebenfalls drei Ebenen, ist aber mit 64 Metern insgesamt zehn Meter länger als das F & E-Center und bietet nach seiner Fertigstellung Platz für etwa 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbei-ter.

Das F & E-Center und das M & P-Center werden baulich miteinander verknüpft. Doch nicht nur die Räu-me, auch die Mitarbeiter bzw. deren Aufgabenbereiche sind eng miteinander verzahnt. Denn das Ma-nagement- und Project-Center wird neben den beiden Gesellschafterinnen auch die Geschäftsführung, Vertrieb/Marketing, das Controlling, das Program Management sowie die Stabsstellen Recht und Kom-munikation beherbergen. „Damit werden wir zukünftig in vielen wichtigen Prozessen und Arbeitsabläufen kurze Wege haben, Informationen werden schneller fließen und so eine engere Zusammenarbeit ermög-lichen", erklärt Kurt Lampert den Grundgedanken der beiden Neubauten.

Von der Ausstattung und der Haustechnik her sind beide Gebäude identisch und überzeugen somit so-wohl von den Arbeitsbedingungen als auch bei der technischen Infrastruktur durch modernste Standards: Bei der Klimatisierung (Heizung/Kühlung) setzt Dr. Schneider wiederum auf energieeffiziente Konzepte und nutzt als Ressourcen den eigenen Brunnen zum Kühlen beziehungsweise die Abwärme aus dem eigenen Betriebsgelände zum Heizen.

Sofern alles gut verläuft und auch das Wetter mitspielt wird das neue Bürogebäude planmäßig Ende Juli kommenden Jahres fertiggestellt sein. Dafür sorgt federführend Peter Kropf, Geschäftsführer des eben-falls in Kronach sitzenden Ingenieurbüros Kropf, der auch das zweite Großprojekt von Dr. Schneider bis zur Schlüsselübergabe begleitet.

Beim Richtfest, zu dem die Dr. Schneider Unternehmensgruppe neben den Handwerkern auch die Nachbarn eingeladen hatte, feierte das Dr. Schneider-Team gemeinsam mit den beiden Gesellschafterinnen Sylvia Schmidt und Annette Schneider sowie Dr. Franz Schneider, ganz nach altem Brauch. Zimmer-meister Gerhard Kögel von der gleichnamigen Zimmerei G. Kögel aus Mainleus trug den Richtspruch vor. In einer kurzen Ansprache dankte Kurt Lampert allen Handwerkern, hier allen voran der Firma Regel-Bau GmbH aus Steinach/Thüringen und der Zimmerei G. Kögel aus Mainleus, die in nur sechs Monaten den Rohbau für das neue M & P-Center ermöglicht haben. Bei der anschließenden Einkehr in der firmeneige-nen Betriebskantine lud die Unternehmensgruppe alle Gäste zu einem Umtrunk und Essen ein.