logo-fpo-neu (Dr.Schneider Marketing)

Dr. Schneider Kunststoffwerke GmbH

http://www.dr-schneider.com/

02.05.2018

Girls‘ Day – Schülerinnen auf technischer Erkundungstour

Blick hinter die Kulissen der Dr. Schneider Unternehmensgruppe. Kronach-Neuses. Bereits seit Jahren ist der Girls‘ Day ein fester Bestandteil im Kalender der Dr. Schneider Unternehmensgruppe. Auch vergangene Woche hatten wieder junge Mädchen die Möglichkeit im Rahmen des bund

 

Blick hinter die Kulissen der Dr. Schneider Unternehmensgruppe.

Kronach-Neuses. Bereits seit Jahren ist der Girls‘ Day ein fester Bestandteil im Kalender der Dr. Schneider Unternehmensgruppe. Auch vergangene Woche hatten wieder junge Mädchen die Möglichkeit im Rahmen des bundesweiten Zukunftstages einen Blick hinter die Kulissen des Automobilzulieferers aus Kronach-Neuses zu werfen. Und beim Kennenlernen von Berufen wie Verfahrensmechanikerin, Informatikkauffrau, technische Produktdesignerin, Werkzeugmechanikerin oder Elektronikerin war den Schülerinnen schnell klar, dass es sich dabei keineswegs um reine Männerberufe handelt.

Die 20 Teilnehmerinnen durften sich auf einen interessanten Tag freuen, denn die beiden Ausbildungsverantwortlichen Stefanie Dietzel und Bernd Tschernitschek hatten gemeinsam mit ihrem Team ein spannendes Programm auf die Beine gestellt. Zunächst wurde den Schülerinnen die Dr. Schneider Unternehmensgruppe, bei der sich alles um innovative Produkte für den Fahrzeuginnenraum dreht, kurz vorgestellt. Anschließend ging es direkt in den praktischen Teil über, in dem sie die Dr. Schneider-Welt noch genauer kennenlernen konnten. So stand ein Besuch im IT Competence Center an, um den Beruf der Informatikkauffrau näher kennenzulernen. Außerdem durften die Teilnehmerinnen eine 3D-Zeichnung eines elektrischen Würfels anfertigen und schnupperten in die Grundlagen des technischen Zeichnens. Auch die Besichtigung und das Arbeiten in der Lehrwerkstatt standen auf dem Programm. Zusammen mit den zuständigen Ausbildern frästen, bohrten und schraubten die Schülerinnen und arbeiteten dabei mit den verschiedensten Materialien. Ziel war es, den elektrischen Würfel nun auch herzustellen und natürlich ein Gefühl für die gewerblich-technischen Berufe zu bekommen.

„Das Thema Berufsorientierung ist uns als größter Ausbildungsbetrieb im Landkreis natürlich ein wichtiges Anliegen", macht Bernd Tschernitschek, Leiter der Technischen Ausbildung des Automobilzulieferers klar. „Die Mädchen können nur dann eine Entscheidung für die Basis ihrer beruflichen Laufbahn treffen, wenn sie unsere Arbeitswelt und die verschiedenen Berufsbilder kennenlernen. Außerdem haben die Schülerinnen so auch die Möglichkeit ihre technischen Fähigkeiten zu entdecken", so Stefanie Dietzel, kommissarische Leiterin DS.ACADEMY weiter.

Neben vielen interessanten und spannenden Eindrücken durften die Mädchen am Ende des Tages natürlich auch den selbst hergestellten Würfel mit nach Hause nehmen. Und wer weiß, vielleicht sind die Schülerinnen auch ihrem Berufswunsch ein bisschen nähergekommen.