Suchen

Kia Rio Dreimal gut

| Autor / Redakteur: SP-X / Bernd Otterbach

Den Kia Rio gibt es jetzt erstmals mit drei Türen. Auf der IAA präsentiert sich der Kleinwagen in seinem sportlichen Kleid. Doch außer gut aussehen kann der Koreaner noch mehr.

Firma zum Thema

Der neue Kia Rio steht erst seit kurzem beim Händler, jetzt zeigen die Koreaner seine dreitürige Variante. Auf der IAA feiert der betont sportliche Kleinwagen gerade seine Premiere. Wie beim fünftürigen Bruder finden auf einer Länge von 4,05 Meter, 1,72 Meter Breite und 1,46 Meter Höhe fünf Personen ab nächstem Frühjahr ausreichend Platz.

Die Motorenpalette bietet zum Start zunächst vier Alternativen, zwei Ottomotoren und zwei Diesel, die ein Leistungsband von 63 kW/85 PS bis 80 kW/109 PS abdecken. Für alle Motoren gibt es auch ein Spritspar-Paket, zu dem neben Leichtlaufreifen und Schalthinweisen auch eine Start-Stopp-Automatik gehört. In der stärksten Version ist ein Spurt von 0 auf 100 km/h in 11,5 Sekunden drin, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 183 km/h.

Zur Ausstattung zählen unter anderem sechs Airbags und ESP. Gewichtiges Kaufargument ist darüber hinaus eine Garantie über sieben Jahre oder 150.000 Kilometer. Die Preise für den Dreitürer starten wie auch beim Fünftürer bei 9.990 Euro. Das ist deutlich weniger als bei den Konkurrenten Ford Fiesta (11.700 Euro), Opel Corsa (11.825 Euro) oder VW Polo (12.450 Euro) und die eigentliche Überraschung.

(ID:383821)