Motorsport Engineering Dunlop kehrt zu den LMP1-Sportwagen zurück

Autor / Redakteur: Harald Gallinis / Wolfgang Sievernich

Dunlop kehrt mit neuen Rennreifen aus Deutschland in die Top-Sportwagen-Kategorie zurück und will sich mit Michelin messen.

Firmen zum Thema

Der Reifenhersteller Dunlop kehrt mit dem Schweizer Rebellion Rennstall in die LMP1-Kategorie zurück.
Der Reifenhersteller Dunlop kehrt mit dem Schweizer Rebellion Rennstall in die LMP1-Kategorie zurück.
(Foto: Dunlop)

Rebellion Racing wird in der kommenden Saison der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft den Reifenpartner wechseln. Statt auf Michelin werden die beiden R-One-AER der britisch-schweizer Mannschaft 2016 mit Dunlop-Rennreifen bestückt. Damit kehrt Dunlop nach dreijähriger Abstinenz wieder in die LMP1-Szene zurück, die in den vergangenen Jahren ausschließlich von Michelin beliefert wurde.

Neue Reifen kommen von Dunlop Deutschland

2012 war zuletzt ein LMP1 auf Dunlop-Reifen in Le Mans und in der FIA Langstrecken Weltmeisterschaft ausgerückt. Damals vertraute Oak Racing auf dem offenen Pescarolo LMP1 auf die damals noch britische Schmiede. Inzwischen kommen die Reifen des in Europa unter dem Dach von Goodyear firmierenden Le-Mans Rekord-Reifenausrüsters aus Deutschland.

(ID:43846051)