Elektromobilität E-Auto-Zulassungen: Plug-in-Hybride mit dickem Plus

Von Holger Holzer/SP-X

Anbieter zum Thema

Die Plug-in-Hybride befeuern die E-Auto-Nachfrage. Aber auch rein batteriebetriebene Modelle waren im August beliebt.

Elektrisch betriebene Fahrzeuge machten in den letzten drei Monaten 2020 in der EU einen Anteil von 16,5 Prozent aller Neuzulassungen aus.
Elektrisch betriebene Fahrzeuge machten in den letzten drei Monaten 2020 in der EU einen Anteil von 16,5 Prozent aller Neuzulassungen aus.
(Bild: BMW)

Die Nachfrage nach elektrifizierten Pkw war im August erneut hoch. Deutschlandweit wurden 33.203 Neuwagen mit reinem Elektro- oder Plug-in-Hybridantrieb neu zugelassen. Das entspricht einem Rekord-Marktanteil von 13,2 Prozent, wie der Branchenverband VDA mitteilt. In den ersten acht Monaten kamen damit 163.139 elektrifizierte Pkw neu auf die Straße, der Marktanteil beträgt 9,2 Prozent.

Besonders gefragt waren im August die Plug-in-Hybride mit einem Plus von 448 Prozent auf 17.095 Einheiten. Die reinen E-Autos legten um 221 Prozent auf 16.076 Einheiten zu. Wichtigste Haltergruppe waren Privatpersonen mit 40 Prozent. Insgesamt liegt der Bestand an E-Autos in Deutschland nun bei rund 318.000 Fahrzeugen (Stand: 1. Juli).

(ID:46852447)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung