Ssangyong E-Korando startet unter 40.000 Euro

Quelle: sp-x

Das Angebot an Elektro-SUVs wächst. Jetzt bringt Ssangyong eine vergleichsweise günstige Alternative auf die Straße.

Ssangyong Korando E-Motion
Ssangyong Korando E-Motion
(Bild: Hersteller)

Zu Preisen ab 39.000 Euro kommt Anfang 2022 der elektrische Ssangyong Korando E-Motion auf den Markt. Das erste rein batteriegetriebene Fahrzeug der Marke wird von einem 140 kW/190-PS-starken E-Motor bewegt, der seine Energie aus einem 61,5 kWh großen Akku bezieht.

Die Reichweite des kompakten SUV gibt der Hersteller mit 339 Kilometern an. An der Schnellladesäule soll der Akku in rund 33 Minuten von 20 auf 80 Prozent befüllt werden können, Angaben zur Wechselstrom-Ladeleistung macht der Hersteller nicht.

Niro und Kona als direkte Wettbewerber

Preislich ordnet sich der Korando auf einem ähnlichen Niveau ein wie die elektrischen Wettbewerber Kia Niro und Hyundai Kona. Seine Ausstattung ist mit Klimaautomatik, Digitalinstrumenten und schlüssellosem Zugangssystem relativ umfangreich. Die konventionell motorisierten Ausführungen starten bei rund 24.000 Euro.

(ID:47906820)