Suchen

Marktübersicht der Engineering-Dienstleister EDL-Kompetenz muss sich lohnen

| Redakteur: Christian Otto

Auch in diesem Jahr haben wir die Branche der Entwicklungsdienstleister mit einer Sonderpublikation bedacht. Die in der Printversion enthaltene aktuelle Marktübersicht, liegt nun auch Online vor und bildet das breite Leistungsspektrum der beteiligten Unternehmen ab.

Firmen zum Thema

(Foto: Fotolia © buchachon)

Download: Martübersicht der Engineering-Dienstleister

Konzentration und Konsolidierung sind prägende Stichwörter für die Branche der Entwicklungsdienstleiter, kurz EDL. Das zeigt sich zum Beispiel anhand der führenden 25 europäischen EDL, die im Jahr 2012 zusammen ein Umsatzwachstum von 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr aufweisen konnten - ein Plus von etwa 600 Millionen Euro. Für die kleineren Marktteilnehmer ergibt sich dadurch die Notwendigkeit, ihr Profil konsequent zu schärfen. Gefordert ist der Mut zur kompetenten Nische.

Potenzial bietet sich angesichts der Wachstumspläne der OEMs genug. Denn die steigende Produktvielfalt und -tiefe fordert vor allem eines: Forschungs- und Entwicklungsleistungen auf höchstem Niveau. Branchenbeobachter und führende EDL-Manager mahnen aber gerade hier die Automobilhersteller, die Partnerschaften durch langfristige Verträge und angemessene Vergütung endlich auf Augenhöhe zu führen.

Nur echte EDL enthalten

Was die EDL leisten können, zeigt unsere neueste Marktübersicht die pünktlich zur Printausgabe nun auch Online für Sie vorliegt. Dort finden Sie nur echte Engineering-Dienstleister, keine Anbieter von Engineering-Software, keine IT-Dienstleister und keine Unternehmen, die weniger als 50 Prozent ihres Jahresumsatzes mit Engineering Services und Consulting erwirtschaften.

Bitte kontaktieren Sie mich, wenn Ihr Unternehmen zu dieser Gruppe zählt und in der Marktübersicht keine Beachtung gefunden hat. E-Mail: christian.otto@vogel.de

(ID:39522980)